AdUnit Billboard
Erzählfest - Nacht der 1000 Augen beendet fünftägige Tour

Fast 4500 Zuhörer erreicht

Von 
sal
Lesedauer: 
Geschichten in spannendem Ambiente: das Erzählfest. © Heinrich-Pesch-Haus

Ludwigshafen. Mit der „Nacht der 1000 Augen“ im stimmungsvoll illuminierten Park des Heinrich Pesch Hauses (HPH) ist das IX. Internationale Erzählfest zu Ende gegangen. Zehn internationale Erzählerinnen und Erzähler sind fünf Tage lang durch die Metropolregion getourt. Unter dem Motto „Geschichten natürlich bunt“ haben sie Kinder und Erwachsen zum Lauschen und zu Fantasiereisen eingeladen. Am Erzählfest nahmen laut künstlerischer Leitung rund 4 450 Zuhörende teil, davon waren 3 600 Kinder und 850 Erwachsene. Für Selma Scheele und Susanne Tiggemann, die künstlerischen Leiterinnen des Erzählfests, ist es immer wieder faszinierend, wie beim Erzählen für die Kinder Worte sichtbar werden und damit verständlich und erlebbar.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Corona-Pandemie wirkte sich auch auf das Erzählfest aus: So wurde es in diesem Jahr auf fünf Tage verkürzt und der immer gut besuchte Familientag im Park des Heinrich Pesch Hauses konnte nicht stattfinden. „Zum Glück konnten die Erzählerinnen und Erzähler bis auf eine Ausnahme in allen Einrichtungen auftreten“, sagt Ulrike Gentner, stellvertretende Direktorin des Heinrich Pesch Hauses. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1