AdUnit Billboard

Fackeltätigkeit bei der BASF

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Bei der BASF in Ludwigshafen kommt es am Mittwoch zu einer Fackeltätigkeit. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden im Steamcracker im Werksteil Nord gegen 15 Uhr in Folge eines technischen Defekts überschüssige Gase über eine Fackel verbrannt. Dabei sei kurzzeitig eine Rußbildung entstanden. Die Fackeltätigkeit wird voraussichtlich bis Donnerstag andauern. Die zuständigen Behörden seien informiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Der Steamcracker spaltet unter Zusatz von Wasserdampf bei etwa 850 Grad Hitze Rohbenzin auf. Dabei entstehen unter anderem Ethylen und Propylen, beides unverzichtbare Grundprodukte für die Herstellung vieler BASF-Produkte in Ludwigshafen. Aus Ethylen und Propylen werden unter anderem Kunststoffe, Lacke, Waschrohstoffe und Pflanzenschutzmittel hergestellt“, informierte der Chemie-Konzern.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1