AdUnit Billboard
Soziales

Einblick in die Drogenhilfe - Tag der offenen Tür zum 50. Jahrestag

Von 
soge
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Mit nur einer Sozialarbeiterin startete die Drogenhilfe der Stadt Ludwigshafen im Jahr 1972. Heute umfasst die Abteilung im Sozialdezernat nach Angaben der Verwaltung rund 20 Mitarbeitende – und feiert dieses Jahr 50. Jahrestag. Am Donnerstag, 21. Juli, lädt die Drogenhilfe zu diesem Jubiläum, von 11 bis 15 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür in der Goethestraße 12 ein. Im Oktober sollen dann Einblicke in das „sleep in“, der Übernachtungseinrichtung für obdachlose Drogenabhängige, folgen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beratung und Prävention

Die Abteilung der Stadtverwaltung berät Betroffene und ihre Angehörigen und vermittelt weitere Hilfsangebote. Auch Präventions- und Straßensozialarbeit gehören zu den Aufgaben. „Das Angebot der Drogenhilfe ist sinnvoll und wichtig. Unter anderem klären Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter präventiv Schülerinnen und Schüler auf und sorgen mit dafür, dass Süchte gar nicht erst entstehen“, so Sozialdezernentin Beate Steeg laut Mitteilung der Stadt Ludwigshafen. „Und diejenigen, die in eine Abhängigkeit geraten sind, lassen wir nicht allein.“

Der Fokus der Arbeit der Ludwigshafener Drogenhilfe liege hierbei auf Menschen, die illegale Drogen konsumieren würden, heißt es weiter in der Mitteilung der Verwaltung. Für Betroffene „mit anderen Süchten“ gebe es spezielle Beratungsstellen der Caritas und Diakonie.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
Klima

So weit ist Ludwigshafen beim Hitzeaktionsplan

Veröffentlicht
Von
Julian Eistetter
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Immobilien

Illegale Monteurunterkünfte in Ludwigshafen - Bußgelder von knapp 750.000 Euro verhängt

Veröffentlicht
Von
Julian Eistetter
Mehr erfahren
Lampertheim

Stadt will bei Wohnungsbau mitreden

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1