Gesundheitsamt - Vier Fälle am Dienstag gemeldet Corona-Zahl steigt auf 86

Von 
ott
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Nach dem kräftigen Anstieg am Wochenende hat sich die Zahl der Corona-Infizierten in Ludwigshafen am Dienstag nur leicht erhöht. Nach Angaben des Gesundheitsamtes des Rhein-Pfalz-Kreises waren 86 Menschen erkrankt – vier mehr als am Montag. Im Rhein-Pfalz-Kreis stieg die Zahl um acht auf 113. In Frankenthal sind bislang 23 Menschen positiv auf Covid-19 getestet worden, in Speyer sind es 23.

AdUnit urban-intext1

Für Bürgeranfragen hat die Verwaltung von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr ein Infotelefon unter 0621/504-6000 geschaltet. Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises hat ein Bürgertelefon unter 0621/5909-5800 eingerichtet: Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr. 

Mehr zum Thema

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Service und Hintergrund Entwicklungen & Rat zum Umgang mit dem Coronavirus

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren