Brüderpaar schlägt wegen Einkaufswagenpflicht auf Markt-Mitarbeiter ein

Von 
kpl/pol
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Ein Brüderpaar hat am Freitag in einem Ludwigshafener Einkaufsmarkt auf einen Mitarbeiter eingeschlagen. Grund dafür war nach Polizeiangaben vom Samstag die derzeitige Regelung einer Einkaufswagenpflicht, um den Markt im Rathauscenter betreten zu dürfen. Der Körperverletzung vorausgegangen war zunächst ein verbaler Streit ob dieser Regelung gegen 18 Uhr zwischen einem Sicherheitsdienstmitarbeiter und dem jüngeren, 46 Jahre alten Bruder, der daraufhin wutentbrannt das Rathauscenter verlassen habe.

AdUnit urban-intext1

Kurze Zeit später kam er in Begleitung seines 48-jährigen Bruders wieder in den Laden. Das Brüderpaar wandte sich nun an eine 34 Jahre alte Mitarbeiterin, woraufhin die beiden durch einen weiteren, 30-jährigen Mitarbeiter des Geschäfts verwiesen wurden. Der Ältere griff dem Mitarbeiter daraufhin an den Hals. Schließlich schlugen beide zu und trafen den Geschädigten jeweils im Gesichtsbereich.

Da sich die Männer auch den kurz danach eingetroffenen Beamten gegenüber aggressiv verhielten, wurden sie zu Boden gebracht und gefesselt. Auf dem Revier wurde beim stark alkoholisierten 48-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Danach wurden die beiden Brüder auf freien Fuß gesetzt. Sie sehen nun einer Anzeige wegen Körperverletzung entgegen.

Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 0621 963-2122 bei der Polizei.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren