AdUnit Billboard
Kriminalität

Betrug durch falschen Sparkassenmitarbeiter in Ludwigshafen

Von 
Sarah Höchel
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Eine 55-Jährige ist am 07.06. auf der Internetseite der Stadtsparkasse auf einen falschen Sparkassenmitarbeiter reingefallen. Wie die Polizei mitteilte, wurde ihr bei der Anmeldung auf der Internetseite angezeigt, dass ihr Konto gesperrt sei. Die Dame rief daraufhin die in der Meldung angezeigte Telefonnummer an. Hier wurde sie von einer männlichen Stimme, die sich als Sparkassenmitarbeiter ausgab, aufgefordert, eine Probeüberweisung durchzuführen. Der Betrag würde ihr anschließend wieder gutgeschrieben werden. Nachdem das Geld überwiesen wurde, legte der Mann auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Eine Rückbuchung, wie zuvor von dem falschen Mitarbeiter versprochen, erfolgte nicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Faktencheck

Zerstörtes Kaufhaus: Moskaus Behauptung mutmaßlich falsch

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Naturschutz

Falken am Müllheizkraftwerk Ludwigshafen gibt es ab sofort im Netz zu sehen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

AvH Viernheim

Reizgas: Zwölf Schüler in Klinik

Veröffentlicht
Von
Martin Schulte
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1