AdUnit Billboard
Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote sinkt auf 9,7 Prozent

Von 
Julian Eistetter
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt in Ludwigshafen hat sich im Juni leicht verbessert. Insgesamt 9227 Personen waren erwerbslos gemeldet – 60 weniger als im Vormonat und 568 weniger als im Juni vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 9,7 Prozent. Im Gesamtbezirk der Agentur für Arbeit, der auch Speyer, Frankenthal und den Rhein-Pfalz-Kreis umfasst, sank die Quote ebenfalls um 0,1 Punkte auf 7,2 Prozent.
Von einer Sommerpause sei auf dem Arbeitsmarkt im Juni nichts zu spüren gewesen, heißt es in der Mitteilung der Agentur für Arbeit. Stattdessen habe dieser dank der Lockerungen der Corona-Maßnahmen weiterhin Fahrt aufgenommen. „Der Erholungskurs auf dem Arbeitsmarkt geht weiter und davon profitieren alle Personengruppen. Wer auf der Suche nach einem Job ist, hat momentan gute Chancen“, betont Benjamin Wehbring, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Denn die Nachfrage nach Personal wird wieder größer. Das wird an den Stellenmeldungen deutlich, die im Juni um elf Prozent gestiegen sind.“
So seien im vergangenen Monat 757 Jobmöglichkeiten gemeldet worden, 75 mehr als im Mai und 203 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Bestand umfasst somit aktuell 3382 Stellen, 223 mehr als im Vormonat und 913 mehr als vor einem Jahr. Die meisten Stellen wurden in den Bereichen wirtschaftliche Dienstleistungen, Handel, Instandhaltung und Reparatur von Fahrzeugen, Verwaltung sowie im Gesundheits- und Sozialwesen gemeldet.

Mehr zum Thema

Redaktion Reporter Region, Koordinator Neckar-Bergstraße und Ausbildungsredakteur

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1