AdUnit Billboard
Sicherheit - Umrüstung auf Hochleistungssirenen

Arbeiten an sieben Stellen

Von 
red
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Im Stadtgebiet wird die Umrüstung der Warnsirenen fortgesetzt. Vom 25. April bis 8. Mai erfolgt an mehreren Standorten die Umstellung von Motorsirenen auf moderne Hochleistungssirenen. Innerhalb dieses Zeitraums ist die Installation von bis zu sieben elektronischen Sirenen an den Standorten Knollstraße 50, Kärntner Straße 21a, Kaiserwörthdamm 1, Niederfeldstraße 1, Krummlachstraße 10, Giulinistraße 2 und Hilgundstraße 21 vorgesehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim derzeit laufenden Projekt geht es um den Aufbau von insgesamt 22 Hochleistungssirenen an teilweise bereits bestehenden und auch neuen Standorten. Am Ende der Umrüstung werden in Ludwigshafen 28 moderne Warnsirenen installiert sein, um im Fall von Großschadenslagen die Bevölkerung schnell auf Gefahren hinzuweisen. Sechs Sirenenstandorte entlang des BASF-Werksgeländes waren in der Vergangenheit bereits entsprechend umgerüstet worden.

Auch ohne Strom einsatzfähig

Aufgrund der Veränderung des Stadtgebietes und dessen Infrastruktur hat dieses Projekt unter anderem das Ziel, die Lage der Sirenenstandorte anzupassen. Zudem können die Sirenen künftig über verschiedene Wege angesteuert werden und aufgrund einer Batteriepufferung auch bei einem Stromausfall mehrere Tage im Standby-Modus einsatzfähig sein sowie mit Signaltönen weiterhin warnen. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1