AdUnit Billboard
Einweihung

Zweite Boule-Bahn im Stadtpark

Seniorenbeirat freut sich über Erweiterung

Von 
sto
Lesedauer: 

Lampertheim. Schon längere Zeit existiert im Lampertheimer Stadtpark eine Bouleanlage, die sich auch großer Beliebtheit erfreut. Allerdings bestand die Anlage bislang nur aus einer Bahn, so dass die beliebten Mannschaftsspiele Team gegen Team im direkten Vergleich nicht möglich waren. Auch war der Andrang manchmal so groß, dass es ungemütlich wurde, berichtet Ute Striebinger vom Seniorenbeirat. Das wird nun anders, denn eine zweite Bahn ist nun in Anwesenheit von Bürgermeister Gottfried Störmer und Sabine Vilgis von den Technischen Diensten eröffnet worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Ute Striebinger und Gottfried Störmer weihen die neue Bahn ein. © D. Stojan

Vilgis hatte auch gleich die Mitarbeiter mitgebracht, die maßgeblich bei der Errichtung der Anlage tätig waren. Ehe aber die erste Boulekugel geworfen werden konnte, ergriff der Bürgermeister das Wort und berichtete, dass die die Initiative zur Vergrößerung vom Seniorenbeirat ausgegangen war und die Stadt gerne die Erweiterung im Rahmen eines Projekts verwirklicht hatte. Die Lampertheimer Bürger lud er zur eifrigen Nutzung der Sportanlage ein.

Professionell gestaltet

Den Technischen Betriebsdiensten oblag die Umsetzung der Baumaßnahmen. Nun ist die Anlage auch professionell gestaltetet. So gibt es zwei Anzeigetafeln, auf denen der Spielstand angezeigt wird. Und eine rustikale Sitzgelegenheit gehört ebenfalls dazu. Geplant ist weiterhin der Bau einer Pagode, unter der man auch mal den Schutz vor der Sonne suchen kann. Die Stadt überlegt noch, wie man eventuell benötigtes Abziehwerkzeug deponieren kann, ergänzte Sabine Vilgis den Umfang des Gesamtkonzepts.

Matthias Hahl ist einer der Mitarbeiter, der für die praktische Ausführung zuständig war. Er berichtete, dass der Untergrund zuerst recht aufwendig vorbereitet werden musste, um mögliche Senkungen oder Erhebungen zu vermeiden. Drei Schichten, darunter Kies und feiner Split, waren notwendig, um einen sicheren Untergrund zu erzeugen. Dazu muss die gesamte Bahn eine geringfügige Wölbung aufweisen, um das Regenwasser abfließen zu lassen – eine nicht ganz einfache Angelegenheit.

Ute Striebinger war zur Einweihung mit einem Satz Boule-Kugeln erschienen und erläuterte die Spielregeln. Drei gegen Drei sei ideal, aber im Prinzip können auch mehrere Spieler antreten, sofern sie sich nicht im Wege stehen. Sie informierte auch darüber, dass sich ein Kreis von Boulefans gebildet hat, der sich jeden Mittwoch um 13.30 Uhr zum Spielen trifft. Sogar Fans aus Mannheim wären dabei. Selbstverständlich seien alle zum Mitmachen eingeladen.

Dann war es aber endlich so- weit. Störmer warf die Zielkugel und hinterher die Boulekugel mit der Absicht, so nah wie möglich an die erst- genannte heranzukommen. Auch Ute Striebinger versuchte danach ihr Glück. Das Ergebnis konnte sich bei Beiden sehen lassen. sto

Mehr zum Thema

Wohltätigkeit

500 Euro für neue Jugendplätze

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Lampertheim:

Locker machen beim Basketballturnier

Veröffentlicht
Von
Stephen Wolf
Mehr erfahren
Stadtparlament

Lampertheim agiert bei Gaskrise „aufmerksam, aber auch besonnen“

Veröffentlicht
Von
Susanne Wassmuth-Gumbel
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1