Sozialausschuss - Verein ist Träger der Schülerbetreuung Vertrag mit Lernmobil

Von 
swa
Lesedauer: 

Lampertheim. Die Mitglieder des Sozialausschusses haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig einen Vertragsentwurf angenommen, den die Stadt Lampertheim mit dem Verein Lernmobil aus Viernheim schließen will. Lernmobil ist operativer Träger der Schülerbetreuung an den Lampertheimer Grundschulen im Rahmen von „Pakt für den Nachmittag“, während die Stadt formal die Trägerschaft übernommen hat. Diese Konstruktion gilt bereits seit 2017, ein Kooperationsvertrag wurde aber bisher noch nicht geschlossen. Die bisher geltenden Regelungen wurden nun in dem Vertragswerk manifestiert.

AdUnit urban-intext1

Bei der Finanzierung war allerdings eine Neuregelung notwendig, da die Kosten steigen, die Kreis- und Landesmittel allerdings nicht erhöht werden. Dadurch entsteht Lernmobil ein Defizit, das der Verein nicht tragen kann. Kostentreiber sind vor allem die Personalkosten und gestiegene Aufwendungen in der Verwaltung. Die Stadt wird diese Mehrkosten übernehmen. So könne eine Erhöhung der Elternbeiträge zunächst noch abgewendet werden, heißt es in der Beschlussvorlage. Sie sind seit 2012 stabil und könnten im kommenden Schuljahr 2021/22 angehoben werden.

Im Sozialausschuss haben sich außerdem die drei Sprecher des neuen Jugendbeirats Arne Jaedke, Helen Diehlmann und Melina Kugler vorgestellt. Eine Hauptaufgabe des im vergangenen Jahr neu gewählten Gremiums wird 2021 sein, den Aktionsplan im Rahmen der „Kinderfreundlichen Kommune“ umzusetzen. Dieses Siegel wird der Stadt Lampertheim am Montag, 8. Februar, offiziell überreicht – in einer Video-Veranstaltung. swa