AdUnit Billboard
TC Hofheim - Damen 30 gewinnen gegen Bobstadt / Herren 50 sichern sich 6:3-Erfolg gegen Bürstadt

Tennisspieler trumpfen auf

Lesedauer: 
Der Hofheimer Heiko Schade landete einen Zweisatzsieg gegen Bürstadt. © fh

Hofheim. Die aktiven Mannschaften des TC Hofheim (TCH) lieferten einen nahezu perfekten Start in die neue Tennis-Runde.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Bezirksliga A feierten die Damen 30 einen 4:2-Heimsieg im Derby gegen die TG Bobstadt. Entscheidend hierbei war die Hofheimer Doppelstärke. Vranjkovic/Borowski (6:1/6:1) und Hess/De Angelis (1:6/6:2/10:1) stellten den Erfolg sicher, nachdem der Ausgang nach den Einzeln (2:2) noch offen erschien. An Nummer eins gesetzt unterlag Sandra Vranjkovic in einem packenden Duell Dana Stollhofer mit 5:7/6:1/9:11. Für den TCH punkteten Talisa Hess (6:4/6:2) und Christina Borowski (6:4/6:1). In zwei Sätzen musste sich Evelyn De Angelis (5:7/1:6) beugen.

Einen Punktgewinn brachten die Damen 40 vom Bezirksoberliga-Gastspiel beim TC Seeheim (3:3) mit zurück ins Ried. In den Doppeln verspielten die Gäste den durchaus möglichen Sieg, die 3:1-Führung nach den Einzeln reichte am Ende nicht zum doppelten Punktgewinn. Sandra Vranjkovic (6:0/6:0), Hannelore Gugumus (6:3/6:3) und Sandra Dejung (6:2/4:6/10:8) spielten den Vorsprung in den Einzeln heraus. Lediglich Nicole Beyer (3:6/1:6) gab ihre Begegnung ab. In den Doppeln reichte es dann nicht für die Gäste. Sowohl Beyer/Andrea Leininger (2:6/2:6) als auch Gugumus/Dejung (1:6/5:7) mussten sich in zwei Sätzen ihren Gegenübern geschlagen geben.

In der Bezirksoberliga sind auch die Herren 50 des TCH beheimatet, die beim 6:3 in Bürstadt beide Zähler entführten. Alle sechs Einzel gingen an die Gäste, die damit früh für eine Vorentscheidung gesorgt hatten. Nacheinander trumpften Heiko Schade (6:3/7:5), Christian Hahl (6:3/6:2), Hans-Jürgen Hechler (6:4/6:2), Rüdiger Hess (6:3/6:7/10:2), Rainer Niederhöfer (7:5/6:4) und Jürgen Gugumus (6:4/6:7/10:8) beim Riedrivalen groß auf. Hahl/Hess (6:1/5:7/2:10) und Niederhöfer/Gugumus (3:6/3:6) gaben ihr Doppel ab, was letzten Endes ohne Folgen blieb. Schade/Hechler traten erst gar nicht mehr an.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Unerwartet deutlich fiel der 6:3-Heimsieg der Herren in der Bezirksliga A zum Saisonauftakt gegen den Messeler TC aus. Steffen Steiner (2:6/6:3/11:9), Christian Gugumus (4:6/6:4/10:6), Nikita Tatsch (3:6/4:6), Benedikt Nold (6:1/6:2), Philipp Wehlen (6:4/7:6) und Gerald Lippert (1:6/0:6) vertraten die Gastgeber in den Einzeln. Steiner/Gugumus (6:3/6:3) und Nold/Wehlen (1:6/6:1/10:3) stellten die Weichen in den Doppeln endgültig auf Sieg, das 4:6/1:6 von Tatsch/Lippert fiel nicht mehr ins Gewicht.

Lediglich die 1:5-Schlappe der Herren 2 in der Kreisliga A bei RW Gernsheim passte nicht so recht ins Bild. Den einzigen Zähler für die Gäste holte das Doppel Janusz/Graf (6:2/7:5). Alle weiteren Partien durch Biebesheimer/Diesner (4:6/2:6), Yannik Biebesheimer (3:6/4:6), David Janusz (2:6/1:6), Nicolas Graf (4:6/6:7) und Eric Diesner (6:7/5:7) gingen an die Gastgeber aus Gernsheim. fh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1