AdUnit Billboard
TC Hofheim - Damen 50 mit Remis / Niederlage für Herren 50 / U 15 spielt 3:3

Tennis-Damen 30 legen furios los – 5:1

Lesedauer: 

Hofheim. Beim TCB Darmstadt 2 glückte den Damen 30 des Tennisclubs Hofheim (TCH) ein Start nach Maß in die Bezirksoberliga. 5:1 lautete der Endstand für den TCH, der nach den Einzeln bereits mit 3:1 in Führung lag. Lediglich Evelyn De Angelis (1:6/1:6) patzte, während Sandra Vranjkovic (6:0/6:0), Talisa Hess (6:1/6:2) und Christina Borowski (6:2/6:0) leichtes Spiel hatten. In den abschließenden Doppeln machten Hess/Borowski (6:2/6:1) und Vranjkovic/De Angelis (6:4/6:3) den Deckel auf den Sieg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem 3:3 mussten sich die Damen 50 im Heimspiel gegen den TC Ober-Ramstadt 3 zufriedengeben. Der 3:1-Vorsprung nach den Einzeln konnte nicht ins Ziel gerettet werden, da Gugumus/Beyer (3:6/7:5/5:10) und Dejung/Sturm (6:1/4:6/7:10) jeweils im Champions-Tiebreak Nerven zeigten. Zuvor hatten Hannelore Gugumus (6:1/6:3), Nicole Beyer (6:0/6:0) und Petra Sturm (6:3/6:2) für die Führung gesorgt. Lediglich Sandra Dejung (3:6/4:6) gab ihr Einzel ab.

Siegesgarantin beim TCH: Sandra Vranjkovic. © fh

Nach ihrem Auftaktsieg in der Vorwoche wurden die Herren 50 beim Bezirksoberligagastspiel in Roßdorf auf den Boden der Tatsachen geholt. Mit 2:7 unterlagen die Gäste deutlich, bei denen Hans-Jürgen Hechler (1:6/6:4/10:6) und das Doppel Schmitt/Fiedler kampflos zu Punkten wussten. Niederlagen setzte es durchweg für Heiko Schade (2:6/1:6), Michael Schmitt (2:6/1:6), Christian Hahl (6:3/2:6/5:10), Hans-Peter Fiedler (2:6/2:6), Rainer Niederhöfer (2:6/7:5/8:10), Schade/Hahl (4:6/3:6) und Hechler/Niederhöfer (4:6/1:6). Hoffnungsvoll stimmen auch die Ergebnisse der Nachwuchsteams. Die Junioren U18 punkteten beim 3:3 in Bobstadt, wobei sich Nils Schade (6:2/6:3), Felix Schramm (6:0/6:0) und Schade/Graf (6:4/6:4) für die Punktgewinne der Hofheimer verantwortlich zeigten. Nicolas Graf (1:6/6:3/9:11), Tim Schneider (0:6/0:6) und Luca Siebenhaar/Schramm (3:6/4:6) gingen leer aus.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

3:3 endete auch das Gastspiel der gemischten Junioren U15 in Viernheim, wobei Tom Schneider (6:2/4:6/10:4), Mika Lameli (6:3/6:3) und das gemeinsame Doppel der beiden mit einem 6:3/6:0 zum Punkt beitrugen. Ben Deters (4:6/2:6), Leni Vranjkovic (5:7/2:6) und Deters/Vranjkovic (3:6/6:4/5:10) gaben ihre Partien ab. Als Spielgemeinschaft mit Bobstadt fungiert die gemischte U18, die in Langen mit 6:0 triumphierte. Nach vier Einzelsiegen durch Elias Glaser (6:0/7:5), Florian Windheuser (6:0/6:1), Lena Siebenhaar (6:0/6:1) und Bianca Wenz (6:1/6:3) war früh eine Vorentscheidung zugunsten der Gäste gefallen. Glaser/Windheuser (6:0/6:1) und Siebenhaar/Wenz (6:1/6:1) bewiesen auch in den Doppeln ihre Stärke. fh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1