AdUnit Billboard
Handel und Wandel - Donut-Laden eröffnet

Süße Ringe im Café oder per Lieferung

Von 
roi
Lesedauer: 

Lampertheim. Soll es ein ungefüllter oder gefüllter Donut sein? Verziert mit Limettenglasur, gemahlenen Pistazien und weißen Schokoraspeln? Oder lieber mit rosa Glasur und bunten Streuseln? Bei Ahmet Cagman und Mevluet Guezel haben die Kunden die Qual der Wahl. Die Inhaber von BB’s Donut, ihre Schwestern und Mitarbeiter stellen eine Köstlichkeit nach der anderen her. Jetzt wurde die Neueröffnung des Geschäftes in der Wilhelmstraße 70 gefeiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Ahmet Cagman (r.) und Mevluet Guezel in ihrem Donut-Laden. © Rosi Israel

Wer die süßen Ringe vor Ort probieren möchte, kann im Café Platz nehmen. Dort wird auch eine Vielzahl von Getränken angeboten. Zudem gibt es das Gebäck zum Mitnehmen oder der Kunde bestellt es im Internet und bekommt die Leckerbissen nach Hause geliefert.

Auch ungewöhnliches Sushi

„Alles wird frisch in der Küche zubereitet“, erklärt Cagman. So erhalten die gebackenen Donuts kreative Dekorationen – etwa mit belgischer Schokolade und Früchten. In der Auslage des Ladens können die Süßwaren bestaunt und gewählt werden.

Mevluet Guezel weist auch auf weitere Eigenkreationen des Hauses hin – zum Beispiel auf die Sushi-Crêpes. Diese werden nicht aus Reis und rohem Fisch gemacht, sondern sind ebenfalls süß. Sie werden wie normales Sushi als mundgerechte Stückchen ansprechend zubereitet und verziert. Dazu werden zum Verzehr Stäbchen gelegt. Obendrein bieten die Inhaber Fladenbrot an. Und sie können sich vorstellen, einen weiteren Laden zu eröffnen. roi

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1