Volkstrauertag - Stadt und Sozialverband VdK legen zu Ehren der Kriegsopfer Kränze nieder / Neue Namenstafeln in Hüttenfeld

Stilles Gedenken in Zeiten der Pandemie

Von 
Kevin Schollmaier
Lesedauer: 
Gottfried Störmer(v.l.), Brigitte Stass und Helmut Tiefel gedenken am Lampertheimer Ehrenmal der Opfer. Rechts die neuen Namenstafeln in Hüttenfeld. © Kevin Schollmaier

Die Corona-Pandemie macht auch vor dem bundesweiten Volkstrauertag nicht Halt. Statt mit großen, öffentlichen Veranstaltungen samt Chören und Fahnenträgern gedachte die Stadt diesmal mit stillen Gedenkminuten ohne Reden der gefallenen und vermissten Soldaten vergangener Kriege. In Lampertheim, Rosengarten und Hofheim stellten Stadt- und Ortsverantwortliche abseits der Öffentlichkeit Kränze

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen