Stadtmarketing - Plastikfigur für fünf Euro erhältlich

Spargelente braucht noch einen Namen

Von 
red
Lesedauer: 

Lampertheim. Eigentlich wollte sie schon viel früher die Spargelstadt erobern, doch durch die Corona-Pandemie musste sie sich noch etwas gedulden. Letzten Endes hat sie es aber nicht mehr in ihrem Ei ausgehalten und wird ab diesem Jahr hoffentlich fester Bestandteil der Spargelsaison werden: die Lampertheimer Spargelente.

AdUnit urban-intext1

8,5 Zentimeter groß, 53 Gramm leicht, mit Krone, Schärpe und Spargelkorb wurde die kleine Bade-Ente vom Team des Stadtmarketings gemeinsam mit einer Heidelberger Firma exklusiv für Lampertheim entwickelt.

Lampertheimer können demnächst mit der Spargelente baden gehen. © Stadt

Ursprünglich war der Verkauf der Ente für den Zeitraum der Spargelsaison geplant. Der offizielle Verkaufsstart sollte am Spargelfest sein. Da dieses wegen der Pandemie das zweite Jahr in Folge nicht stattfinden kann, hat sich das Stadtmarketing entschlossen, die Ente jetzt vorzustellen. Die ersten 50 Käuferinnen und Käufer einer Dauerkarte der Biedensand-Bäder haben die Ente bereits als Überraschungsgeschenk erhalten.

Ab kommender Woche kann jeder die Spargelente beim Stadtmarketing, Domgasse 9, während der Öffnungszeiten für fünf Euro (nur Barverkauf möglich) erwerben. Ein Teilbetrag der Einnahmen kommt einem oder mehreren sozialen Projekten zugute. Geöffnet ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16.30 Uhr und mittwochs und freitags von 8 bis 12.30 Uhr.

AdUnit urban-intext2

Was der Spargelente noch fehlt ist ein Name. Das Stadtmarketing lädt alle Bürger und Bürgerinnen ein, sich an der Namensfindung zu beteiligen und bis 16. Juli per E-Mail an spargelente@lampertheim.de Vorschläge einzureichen. Eine Jury wird aus diesen Ideen einen passenden Namen auswählen. Der Namensgeber erhält zur Belohnung eine Spargelente und fünf Spargeltaler im Wert von je fünf Euro.

Fest-Ersatz in der Tüte

Die Spargelente steckt auch in einer sogenannten Spargelfest-Tüte, die einige Direktvermarkter und Gastronomen an diesem Wochenende anbieten. Diese ist kostenlos erhältlich und auf eine Stückzahl von 200 limitiert. Neben der Plastikente enthält die Tüte eine Autogrammkarte der Spargelkönigin Alina Sophie I. sowie verschiedene Spargelrezepte. Die Tüte ist an folgenden Stellen zu haben: Café Schmerker, Hotel Restaurant „Deutsches Haus“, Bistro am Römer, Spargelhäuschen auf dem kleinen Schillerplatz, Eis Oberfeld (nur die Spargelente), den Direktvermarktern Karb, Steinmetz, Strauß, Knecht und Schmitt. Außerdem gibt es die Ente als Betthupferl im Hotel Friedrichstraße, im Ates Hotel und im Taste-Hotel, das laut Stadtverwaltung am 14. Juni eröffnet. red

AdUnit urban-intext3