AdUnit Billboard
Spende - Jeweils 1000 Euro aus dem Gewinnsparen gehen an Feuerwehren, Rotes Kreuz, DLRG und Technisches Hilfswerk

Raiffeisenbank setzt auf Rettungsdienste

Von 
Dieter Stojan
Lesedauer: 
Die Raiffeisenbankvorstände Klaus Diehlmann (l.) und Frank Ohl (r.) übergaben Ralf Klotzbach von der Lampertheimer Feuerwehr den Spendenscheck. © Dieter Stojan

Lampertheim. Es ist ein schöner Brauch der Raiffeisenbank Ried, jährlich eine Spende an Vereine in der Region zu leisten. Gespeist wird die Summe aus den Erlösen eines Gewinnsparvereins, bei dem von fünf Euro Spareinsatz ein Euro zum Spieleinsatz kommt. Dabei können die Teilnehmer wertvolle Preise gewinnen. Der Erlös daraus fließt in einen Spendentopf und wird dann von der Raiffeisenbank aufgerundet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insgesamt 20 000 Euro wurden dieses Mal an 20 Vereine in der Region verteilt. Dabei wurde der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie Rechnung getragen und der Betrag auf 1000 Euro pro bedachten Verein erhöht.

Stellvertretend für die Vereine nahm der Vorsitzende des Lampertheimer Feuerwehrvereins Ralf Klotzbach die Spende von den Bankvorständen Klaus Diehlmann und Frank Ohl entgegen. „Mit diesem fünfstelligen Betrag verbinden wir die Anerkennung für das vorbildliche ehrenamtliche Engagement von hunderten Frauen und Männern für die Sicherheit in unserer Region“, merkten die beiden Vorstände bei der symbolischen Übergabe der Spende an. Im Hinblick auf die momentan unsichere Wetterlage fügte Diehlmann hinzu, dass man sich gerade bei schweren Unwettern wie zuletzt auf die Retter in der Not verlassen könne.

Ralf Klotzbach bedankte sich im Namen aller Vereine: „Die Spende ist für uns eine Hilfe bei den vielfältigen Aufgaben, die wir haben. Wir sind froh, wenn wir zum Beispiel die Jugendfeuerwehr bei ihren Aktivitäten unterstützen können, sei es bei Zeltlagern oder wenn gemeinsame Ausflüge anstehen. Das ist auch Motivation, sich in den Dienst der Gemein- schaft zu stellen.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Freier Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1