Technik - Stadtmarketing will Einzelhandel und Dienstleister für elektronische Besuchererkennung gewinnen / Probelauf in der Stadtverordnetenversammlung Mit der Lampertheimer Corona-App zum Friseur

Von 
Uwe Rauschelbach
Lesedauer: 

„Isch waa dou“ ist Lampertheimer Dialekt und heißt frei übersetzt: „Ich war hier.“ Wenn ab März die Friseure wieder öffnen, muss jeder Besucher aufgrund der Pandemielage genau das bestätigen: „Isch waa dou“. Bislang musste hierfür ein Zettel ausgefüllt werden. Künftig kann man den Nachweis über eine App führen. Sie wurde speziell für Nutzer entworfen, die in Lampertheim leben oder

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen