AdUnit Billboard
SG Ried - Erste Badminton-Mannschaft entscheidet auch die letzten beiden Rundenspiele für sich

Meisterhafter Saisonabschluss

Lesedauer: 
Meisterhaft: Die Seniorenmannschaft der SG Ried steigt in die Bezirksoberliga auf. © BVL

Lampertheim/Groß-Rohrheim. Die Seniorenmannschaft der SG Ried – bestehend aus den Badmintonvereinen in Lampertheim und Groß-Rohrheim – holte die letzten beiden Rundenspiele der Badmintonsaison 2021/22 nach.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Gastgeber aus Lampertheim empfingen zum vorletzten Saisonspiel die direkten Meisterschaftskonkurrenten der SG Griesheim/Messel II in der Altrheinhalle. Vor Beginn war klar, dass das Match ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg ist. Die Gastgeber mussten mindestens unentschieden spielen, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren.

Den Auftakt machten die Doppel. Das erste Herrendoppel von Florian Volk und Paul Strasser mussten die Spargelstädter knapp mit 16:21 und 18:21 abgeben. Durch deutliche Siege im zweiten Herrendoppel von Daniel Mahn und Ralf Megerlin sowie im Damendoppel von Sabrina Rodrigues da Silva und Janike Ehret gingen die Gastgeber jedoch mit 2:1 in Führung. Mit Niederlagen im dritten Herreneinzel von Paul Strasser (17:21/18:21) sowie im zweiten Herreneinzel von Florian Volk (9:21/15:21) schafften es die Gäste der SG Griesheim/Messel II, die zwischenzeitliche Führung wieder zu übernehmen und damit die SG Ried unter Druck zu setzen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In einem sehr spannenden und ausgeglichenen Mixed von Janike Ehret und Ralf Megerlin (30:29/11:21/21:19) schaffte es die SG Ried jedoch, kurz darauf wieder auszugleichen. Es war damit klar, dass die Spielentscheidung in den letzten beiden Einzeln fallen wird. Sabrina Rodrigues da Silva bereitete in einem ungefährdeten Dameneinzel (21:6/21:9) den Matchball vor. Daniel Mahn gelang es letztendlich gegen einen stark aufspielenden Gegner in einem knappen Match über drei Sätze (18:21/21:12/21:19) den Matchball zu verwandeln und sicherte damit der SG Ried einen Spieltag vor Schluss den ersten Tabellenplatz.

Zum Saisonabschluss konnten die Gastgeber aus Lampertheim dann ohne Druck die Gäste vom TV Dieburg/Groß-Zimmern IV in der Altrheinhalle empfangen. Auch wenn für die SG Ried I der erste Tabellenplatz schon vor Beginn sicher war, wollten die Spargelstädter auch das letzte Spiel gewinnen und damit die Saison ungeschlagen beenden. Dies zeigten die Spielerinnen und Spieler bereits bei den Doppeln. Alle drei Doppel – Daniel Mahn/Paul Strasser, Ralf Megerlin/Ingo Wunderle und Sabrina Rodrigues da Silva/Janike Ehret – konnten die Gastgeber für sich entscheiden, so dass eine 3:0-Führung zu Buche stand. Durch Niederlagen von Daniel Mahn, Ingo Wunderle sowie im Mixed von Ralf Megerlin und Janike Ehret konnten die Gäste vom TV Dieburg/Großzimmern ausgleichen. Paul Strasser hatte seinen Gegner im Griff und punktete damit zum Matchball. Sabrina Rodrigues da Silva, die eine überragende Saison spielte, verwandelte schlussendlich in ihrem Dameneinzel den Matchball und sicherte der SG Ried I damit den Sieg. „Vor Saisonbeginn hatten wir damit gerechnet, dass wir oben mitspielen. Das hat sich in der ersten Saison der Spielgemeinschaft, die coronabedingt abgebrochen wurde, bereits angedeutet. Wir hätten allerdings nicht damit gerechnet, dass wir bereits in der zweiten Saison mit 23:1-Punkten souverän die Tabelle anführen können. Wir freuen uns alle über den Aufstieg und die nächste Saison in der Bezirksoberliga“, so Daniel Mahn, Mannschaftsführer der SG Ried I. red

AdUnit Mobile_Footer_1