Förderverein Domkirche - Stück zum zweiten Krimidinner aus der Feder der Lampertheimer Autorin Bärbel Jakob / 150 Gäste amüsieren sich in der Notkirche

Köstlichkeiten und ein Mord

Von 
Rosi Israel
Lesedauer: 
Eine Szene, die die Zuschauer schmunzeln lässt: Der tote Animateur Herbie (Herbert Eichenauer) wird von Silke und Joachim Schuster sowie Sven Behnke weggebracht. © roi

Der Förderverein der Domkirche Lampertheim kann das Morden nicht lassen: Da das Krimi-dinner vor drei Jahren beim Publikum gut angekommen war, ließ Initiatorin Bärbel Jakob ihre Ideen erneut sprießen und ihren Stift glühen. So entstand „Raub im Billesoand-Resort“.

Als Schauplatz der Handlung diente diesmal das Restaurant Fährhaus am Lampertheimer Altrhein, das sich im Stück in das

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen