AdUnit Billboard
Tennisclub - Vor der Sommerpause sammeln die Hofheimer Sportler noch einmal viele positive Ergebnisse

Jugend auf Erfolgskurs

Lesedauer: 
Vier Spiele, vier Siege: Sandra Vranjkovic schlug am letzten Spieltag vor der Sommer-pause erfolgreich für die Damen 40 auf, ihr Team verlor aber trotzdem. © fh

Hofheim. Die abschließende Spielrunde vor der anstehenden Sommerpause brachte für die Mannschaften des Tennisclubs überwiegend positive Ergebnisse. Sechs der acht ausgetragenen Begegnungen konnten die Hofheimer für sich entscheiden. Dem stehen lediglich zwei Niederlagen entgegen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Besonders erfreulich sind die drei Erfolge der Jugendmannschaften“, so Gerhard Gugumus, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des TCH. In der Kreisliga A fertigten die gemischten Junioren der Altersklasse U15 die zweite Vertretung aus Gräfenhausen mit 5:1 ab und rangieren mit 5:1 Punkten an der Tabellenspitze. Nach Siegen in den Einzeln durch Tom Schneider (7:6/6:4), Mika Lameli (6:0/6:0), Ben Deters (2:6/6:3/12:10) und Leni Vranjkovic (6:0/6:3) war die Partie frühzeitig zugunsten der Gastgeber entschieden. Das Doppel Lameli/Florian Laurinawitsch (3:6/1:6) leistete sich den einzigen Spielverlust. Katharina Geyer/Leni Graf (6:0/6:0) gaben sich keine Blöße.

U18 siegt gegen Heppenheim

Mit einem 4:2-Erfolg im Gepäck kehrten die Junioren U18 vom Kreisliga A-Gastspiel aus Heppenheim zurück. Für die Hofheimer machte sich die Stärke der Doppel Schade/Schramm (6:1/6:1) und Graf/Glaser (7:6/6:2) bezahlt. Diese stellten die Weichen auf den Gesamtsieg. Zuvor behaupteten sich Nils Schade (6:0/6:0) und Nicolas Graf (6:3/6:3) für die Gäste, während Felix Schramm (6:4/2:6/10:12) um Haaresbreite einen Sieg verfehlte. In zwei Sätzen hatte Elias Glaser (4:6/3:6) das Nachsehen.

Das gemischte Team der Junioren U18 als Spielgemeinschaft mit Bobstadt bezwang die SSG Langen mit 4:2.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das zweite Herrenteam unterlag in der Kreisliga A dem TC Einhausen mit 1:5. Yannik Biebesheimer (5:7/6:2/10:7) holte den Ehrenpunkt der unterlegenen Gastgeber, für die weiterhin David Janusz (6:4/2:6/6:10), Nicolas Graf (0:6/2:6), Eric Diesner (0:6/3:6) sowie die Doppel Biebesheimer/Diesner (4:6/4:6) und Janusz/Graf (5:7/3:6) auf dem Platz standen.

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel behaupteten die Damen 30 die Spitzenposition in der Bezirksliga A. 6:0 lautete der Endstand bei BW Bensheim. Sandra Vranjkovic (6:0/6:2), Talisa Hess (6:2/6:0), Christina Borowski (6:2/6:0) und Evelyn De Angelis (6:2/4:6/10:6) stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Hess/Borowski (6:0/6:1) und Vranjkovic/De Angelis 6:0/6:4) meisterten obendrein die abschließenden Doppel in zwei Sätzen.

Damen 40 unterliegen 2:4

Nach dem 2:4 gegen den TC Zwingenberg rutschen die Damen 40 mit 1:5 Punkten in den unteren Bereich der Bezirksoberliga. Sandra Vranjkovic (6:3/6:2) im Einzel sowie im Doppel mit Sandra Dejung (6:1/6:2) war an beiden Hofheimer Spielgewinnen beteiligt. Pech hatten die Gastgeberinnen in Person von Nicole Beyer (4:6/6:3/7:10) und Gugumus/Beyer (6:4/5:7/6:10), deren Partien erst im Matchtiebreak verloren gingen. In zwei Sätzen hatten Hannelore Gugumus (0:6/2:6) und Sandra Dejung (0:6/1:6) das Nachsehen.

Der zweite Saisonsieg gelang den Herren 50 in der Bezirksoberliga durch ein 6:3 gegen die stark eingeschätzte zweite Vertretung des TC Olympia Lorsch. Punkte für Hofheim holten Heiko Schade (6:4/6:4), Christian Hahl (6:1/6:1), Hans-Jürgen Hechler (6:3/6:0), Rainer Niederhöfer (6:3/7:6) und die beiden Doppel Schade/Hahl (6:2/7:5) und Hess/Gugumus (6:1/6:2). Hechler/Niederhöfer (4:6/5:7) unterlagen im Doppel ebenso wie Rüdiger Hess (6:1/4:6/5:20) und Jürgen Gugumus (4:6/1:6) im Einzel. fh

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1