AdUnit Billboard
Europaplatz - Bahn und BILA präsentieren Einschätzungen

Infos zur ICE-Trasse

Von 
red
Lesedauer: 

Lampertheim. Der Planungsstand der ICE-Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim ist am kommenden Montag, 27. Juni, Thema auf dem Lampertheimer Europaplatz. In der Zeit von 12 Uhr und 19 Uhr informieren Vertreter der Deutschen Bahn (DB) die Bürger. Zur gleichen Zeit will auch die Bürgerinitiative Lampertheim (BILA) gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung ihre Einschätzung zum Projekt präsentieren. Die ungewöhnliche Paarung ist nach Angaben von Bürgermeister Gottfried Störmer (parteilos) der Absicht geschuldet, möglichst kooperativ mit dem umstrittenen Thema im Austausch zu bleiben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Denn auch aufgrund des BILA-Widerstands wurden die Pläne dahingehend geändert, dass die Trasse auf Lampertheimer Gemarkung in einem Tunnel in offener Bauweise geführt wird. Dies wertet die BILA als eine beachtliche Verbesserung im Vergleich zur ursprünglichen Planung, die eine oberirdische Trasse vorsah. „Doch sehen die Aktiven weitere Verbesserungsmöglichkeiten, die der Natur und den Menschen zu Gute kämen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Bila hat Tunnelbau im Blick

Deswegen fordern sie einen Tunnel in bergmännischer Bauweise, bei dem der Tunnel gebohrt würde: „Offene Bauweise heißt, dass zuerst ein 22 Meter breiter und 18 Meter tiefer Graben ausgehoben wird, in den die Tunnelröhren betoniert und dann mit Erde überworfen werden. Was das an Erdbewegung und Materialzufuhr bedeute, sei kaum vorstellbar. „Dazu wird die Möglichkeit, den Wald wieder aufzuforsten, nicht nur von den Forstleuten vor Ort sehr skeptisch gesehen“, heißt es weiter von der BILA. Sie fordert auch mehr Lärmschutz an den Bestandsstrecken, da der Ausbau der Schnellbahnstrecken eine Ausweitung des Güterverkehrs auf der Riedbahnstrecke zur Folge haben werde. 

Mehr zum Thema

Schienenverkehr

Informationen zur ICE-Neubaustrecke bei Lampertheim aus zwei Warten

Veröffentlicht
Von
Susanne Wassmuth-Gumbel
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1