AdUnit Billboard
Hochwasser - Stadt sperrt gefährdete Gebiete

Hofheimer Hilfe in NRW

Von 
red/swa
Lesedauer: 

Hofheim. Drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hofheim unterstützen nach der Unwetterkatastrophe als Teil des Katastrophen-Zugs des Kreis Bergstraße zunächst für eine Woche die Rettungskräfte in Nordrhein-Westfalen bei Bergungs- und Aufräumarbeiten. Dies teilt die Stadtverwaltung mit. Die Hofheimer bringen einen Gerätewagen Logistik Hochwasserschutz mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die anderen Einsatzkräfte der Lampertheimer Wehren bleiben vor Ort, um die Hochwasserlage im Ried im Blick zu behalten. Der Pegel des Rheins steigt weiter stark an, der Höchststand wird am Sonntag erwartet. Die Stadtverwaltung hat potenzielle Überschwemmungsflächen weiträumig abgesperrt. Betroffen sind die Zufahrt zur Maulbeeraue, der Parkplatz am Bau, die Brücke zum Biedensand, Teilbereiche der Nato-Straße, eine Freifläche am WSV, die Zufahrt zum früheren Campingplatz bei Rosengarten sowie die Deichanlage zwischen Bau und Weidweg. Die Bürger werden gebeten, die Sperrungen zu beachten – auch zum Schutz der Wildtiere. red/swa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1