AdUnit Billboard
Freiwillige Feuerwehr Hofheim - Jahreshauptversammlung mit Wahlen

Heiko Seib neuer Vorsitzender

Lesedauer: 

Hofheim. Der Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr hielt im Bürgerhaus seine Jahreshauptversammlung ab. Neben Berichten der einzelnen Abteilungen zu den Geschäftsjahren 2019 und dem Pandemiejahr 2020 standen hierbei die Wahlen verschiedener Vorstandspositionen im geschäftsführenden Bereich sowie Verabschiedungen verdienter Akteure im Mittelpunkt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Per Akklamation wurde Wehrführer Heiko Seib auch zum Vereinsvorsitzenden gewählt, füllt damit beide Spitzenpositionen der Floriansjünger aus. Unter zwei Kandidaten setzte sich Andreas Schneider bei der Wahl zu Seibs Stellvertreter durch. Kassenwart ist Christoph Neumann, Schriftführerin Laura Lösch. Sowohl der seitherige Vereinschef Jürgen Rettig als auch dessen Stellvertreter Dirk Wagner kandidierten nicht mehr für ihre bisherigen Ämter. Unter den sieben Kandidaten, die für die fünf Ämter als Beisitzer antraten, behaupteten sich Jürgen Rettig, Dirk Wagner, Rainer Lameli, Marcel Bär und Andreas Ebeling.

Wehrführer Heiko Seib wurde zum Vereinsvorsitzenden gewählt. © fh

Heiko Seib bedankte sich bei den seitherigen Protagonisten des Feuerwehrvereins, Jürgen Rettig und Dirk Wagner, für deren jahrelange hervorragende Arbeit. Ebenso dankte er Reinhold Keim, der nicht mehr für eine Aufgabe im Vorstand kandidierte, für dessen mehr als 30-jährige Arbeit und den Einsatz in seiner Funktion als Kassenwart und Beisitzer.

Mit 479 Mitgliedern zum Jahresende 2020 bleibt der Mitgliederstand des Feuerwehrvereins konstant. Den Großteil stellen die passiven Mitglieder (350), wie aus dem letzten Jahresbericht von Jürgen Rettig hervorging. Während die Vereinsaktivitäten im Jahr 2019 noch im üblichen Rahmen verliefen, wurde auch die Feuerwehr von Corona 2020 ausgebremst. 60 Helfer zählte 2019 die Christbaumaktion, als fester Termin im Ortsgeschehen konnte sich der Tag der offenen Tür am letzten Aprilsonntag etablieren. Vertreten waren die Floriansjünger auch beim Partnerschaftsjubiläum in Dieulouard. Im Sportpark richteten die Hofheimer den Südhessenpokal der Jugendfeuerwehren aus.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Im vergangenen Jahr galt es für die Feuerwehr als „systemrelevante Einrichtung“ die Einsatzbereitschaft sicherzustellen und eine Quarantäneanordnung von Gruppen der Einsatzabteilung zu vermeiden. Praktische Übungen konnten somit mit maximal sechs Personen absolviert werden. Als sehr wichtig bezeichnete Rettig die Ersatzbeschaffung der beiden in die Jahre gekommenen Mannschaftstransportbusse, die von den Hofheimern in der Nähe von Kiel abgeholt wurden. Damit verfügt die Hofheimer Feuerwehr über zwei Fahrzeuge, die den heutigem Standard entsprechen. Das zweite Fahrzeug wurde komplett vom Feuerwehrverein finanziert.

Das in diesem Jahr anstehende 125-jährige Jubiläum der Feuerwehr kann nicht wie geplant stattfinden. Rettig würdigte in seinem letzten Jahresbericht als Vereinschef „tragende Säulen“, die ihm zur Seite standen. Darunter das Rechnerteam mit Christoph Neumann, Andreas Ebeling und Reinhold Keim, die Spitze der Jugendabteilung mit Steffi Bär, Andreas Schneider und Marcel Minolfo sowie Markus Zeitschel und Andreas Ebeling, die vorbildlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeichneten. fh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1