VdK

Frühstück bei Winterwetter

Bei der Veranstaltung in der Notkirche werden politische Forderungen formuliert

Von 
red
Lesedauer: 
23 Mitglieder und Freunde des VdK Lampertheim kommen zum Frühstück in die Notkirche der Lukasgemeinde. © VdK Lampertheim

Lampertheim. „Glatte Straßen haben wir in Lampertheim schon lange nicht mehr erlebt“, waren die ersten Worte, die in der Notkirche der evangelischen Lukasgemeinde von den Besuchern der Info-Veranstaltung mit Frühstück des Sozialverbands VdK zu hören waren. Trotz des Winterwetters freuten sich die 23 Mitglieder und Freunde des VdK auf das Miteinander bei einem gemeinsamen Frühstück.

Die Veranstaltung wurde von Michaela Lepper, der Vertreterin der Frauen im Ortsverband, organisiert und ausgerichtet. Doch neben dem leiblichen Wohl wurden Statements zur Situation des Ortsverbandes und der sozialpolitischen Forderungen des VdK abgegeben. „Um unsere sozialpolitischen Ziele zu erreichen, ist die Stärkung der sozialen Verantwortung und die Schaffung von Solidarität und Stärkung aller Kontakte wichtig“, so der Vorsitzende des Ortsverbandes Werner Brall. Dazu sollen in 2023 die Kontakte zur Politik und Verwaltung sowie zu anderen Organisationen genutzt werden, um das Gemeinwohl zu stärken. Der VdK will die Info-Veranstaltung mit Frühstück einmal im Quartal fortführen und frühzeitig über die Presse und die Homepage einladen. red