AdUnit Billboard
Fußball 2 - Durchwachsener Spieltag für Lampertheimer Jugend

D1 siegt mit schwachem Spiel

Lesedauer: 

Lampertheim. Die C2-Fußballer der Jugendspielgemeinschaft Lampertheim/Hüttenfeld bauten ihre Siegesserie in der Kreisklasse mit einem 1:0 gegen den SV Affolterbach weiter aus. „Dieses eine Tor waren wir besser”, stellte JSG-Trainer Elias Götz nach dem Abpfiff einer umkämpften Partie fest.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bis zur 24. Minute stand einer Lampertheimer Führung der gute Torhüter der Gäste im Weg, der zwei schier unhaltbare Kopfbälle des zweikampfstarken Leard Pangjaj entschärfte. Beim Führungstreffer in der 24. Minute bekam Lenny Schwab den Ball genau in die Schnittstelle gespielt und lief alleine auf den Torwart zu. Diesen überwand er mit einem gezielten Schuss.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Affolterbach den Druck und versuchte das Spiel zu drehen, doch die Mannschaft der JSG hielt dagegen und kämpfte bis zum Schluss um die drei Punkte. Dank zweier guter Paraden von Torhüter Dominic Scheid in der Schlussphase blieben die Zähler in Lampertheim.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Beim JFV Unterflockenbach-Trösel bezog die D2 der JSG eine 3:5-Niederlage. Den 0:1-Rückstand egalisierte Tim Holz, der sich gegen die großen Abwehrspieler durchsetzte und durch einen schönen Fernschuss den Ausgleich markierte. Wieder einmal ließen die Gäste gute Chancen liegen und so waren es die Gastgeber, die mit zwei weiteren Treffern die Führung zur Pause auf 3:1 ausbauten. Nach der Halbzeit konnten sich die Lampertheimer viel mehr in Szene setzen. Nach einer Ecke markierte Enes Bascoban den 2:3-Anschlusstreffer. Die Gäste hielten den Druck hoch, Enes Bascoban traf zum 3:3 durch einen Freistoß. In dieser Phase waren die Lampertheimer die dominierende Mannschaft. In der Folgezeit haderten die Gäste mehr und mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichters, dem die Gästeverantwortlichen ein grobes Fehlverhalten unterstellten, das die Tore zur 3:5-Niederlage letzten Endes besiegelte. „Weshalb muss eigentlich immer ein Erwachsener alles kaputt machen?“ hinterfragten die Lampertheimer Verantwortlichen Rainer Foß und Guido Zeimer völlig entrüstet den Eingriff des Unparteiischen in das Spielgeschehen.

Spielerisch nicht überzeugt, aber dennoch gewonnen, so lautete das Fazit der D1-Trainer Sascha Boulanger und Alexander Gleißner nach dem 3:0 der JSG gegen die zweite Vertretung aus Mörlenbach in einem Spiel auf überschaubarem Niveau. Die JSG passte sich in weiten Teilen dem Gast an, Emil Walk erzielte die 1:0-Halbzeitführung. Spielte Mörlenbach in der ersten Halbzeit keine Rolle, so änderte sich das im zweiten Abschnitt. Die Odenwälder machten mehr und mehr auf, was die JSG zu Kontern einlud. Einen dieser Konter nutzte Brian Keil zum 2:0. Vincent Koch erzielte das 3:0. Läuferisch und spielerisch schaltete die JSG einige Gänge zurück und machte am Ende den Gast noch stark.

Beim Kreisklassen-Schlusslicht FC 07 Bensheim unterlag die E1 des TV Lampertheim überraschend mit 2:5. Der TVL fand einfach nicht ins Spiel und hatte die Bergsträßer im Vorfeld offensichtlich unterschätzt. Mit 4:0 führte der Außenseiter bereits zur Pause. Friedrich Paul und Aiden Andel verkürzten noch auf 2:5 aus Sicht des TVL, mehr war nicht möglich. fh

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1