Wald - Das Forstamt Lampertheim hat über 400 Hektar Nutzfläche stillgelegt / Vorrangiges Ziel: Kleintiere ansiedeln Aus toten Bäumen wächst neues Leben

Von 
Martin Tröster
Lesedauer: 

Altes Holz für neues Leben: Wo bisher Holz geschlagen wurde, ruhen jetzt die Sägen. Das Forstamt Lampertheim hat in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 427 Hektar Waldfläche stillgelegt. Das Ziel der Naturschutz-Aktion: "Damit soll Urwald von Morgen geschaffen werden", teilt das Forstamt mit.

Durch die Stilllegung der Nutzungsräume soll Raum für reges Treiben im Kleinen gefördert

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen