AdUnit Billboard
Ladenburg - Liederkranz will Durststrecke überwinden

Vorfreude auf das Sommerkonzert im Juli

Von 
Peter Jaschke
Lesedauer: 

Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Ladenburger Gesangvereins Liederkranz haben die beiden seit 2021 amtierenden Vorsitzenden Alicia Amberger und Lucas Zimmermann abwechselnd klar gemacht, wie es nach der Corona-Krise weitergehen soll: „Wir werden bald 180 Jahre alt und feiern außerdem 60 Jahre Sängerfreundschaft mit Paternion in Kärnten – da wollen wir was auf die Beine stellen.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beiträge und Spenden helfen

Die Freude darüber, dass dies nach der Pandemie-bedingten Durststrecke wieder möglich sei, sprach auch aus Beiträgen von Angelika Schifferdecker (FrauenTerz) sowie von Christian Schütz (Männerchor).

Dass man finanziell „mit zwei blauen Augen davongekommen“ sei, dazu haben laut Hauptkassier Konrad Roschmann die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ebenso beigetragen wie ein Zuschuss vom Chorverband, Spenden beim Sommerkonzert und der Altstadtfest-Ersatztermin mit den Altstadtmusikanten vom Liederkranz.

Derzeit 210 Mitglieder

Der Verein zählt aktuell 210 Mitglieder, davon 39 Aktive bei FrauenTerz, 25 Sänger im Männerchor sowie 21 Kinder und Jugendliche.

Sabine Dietenberger, seit 25 Jahren musikalische Leiterin aller Ensembles, zeigte sich „zuversichtlich, dass wir an vergangene Erfolge anknüpfen können“. Alle freuen sich auf das anstehende Freiluftkonzert am Sonntag, 10. Juli, im Dalberg-Schulhof.

Alexandra Janßen und Karin Luthringhausen wurden zu neuen FrauenTerz-Sprecherinnen ernannt. Das Amt der Stellvertreterin von Jugendleiterin Jutta Amberger bleibt unbesetzt, nachdem Annette Wiemer nach elf Jahren nicht erneut kandidiert hatte.

Info: Mehr Informationen: www.liederkranz-ladenburg.de

Freier Autor Peter Jaschke ist freier Mitarbeiter seit 1997 und macht überwiegend regionale Berichterstattung, nimmt aber auch Sport- und Kultur-Termine wahr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1