Ladenburg - Eisenbahn- und Spielzeugmarkt in der Aula des Carl-Benz-Gymnasiums sehr gut besucht Von „Spur Z“ bis „Spur 1“ ist alles geboten

Von 
Franz-Albert Senzig
Lesedauer: 
An den Ständen des Eisenbahn- und Spielzeugmarktes in Ladenburg herrschte stets reger Betrieb. © senzig

Die Aussage eines Besuchers: „Der Besucherstrom ist gigantisch“ ist durchaus verständlich. Etwa 250 Interessierte zählte der Eisenbahn- und Spielzeugmarkt bereits in der ersten Stunde in der Aula des Carl-Benz-Gymnasiums in Ladenburg. Zweimal im Jahr organisieren Jutta und Bernd Sauerbrey aus Ladenburg diese Veranstaltung, die es seit 1984 gibt. Der Treffpunkt hat sowohl bei Ausstellern als

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen