AdUnit Billboard
Ehrung - Verdienstmedaille für Nostalgietänzer

TSC zeichnet Karl und Doris Düll aus

Von 
pj
Lesedauer: 
Karl und Doris Düll. © TSC Blau-Silber

Ladenburg. Diese Überraschung ist dem Vorstandsteam des Ladenburger Tanzsportclubs (TSC) Blau-Silber gelungen: Karl und Doris Düll sind dieser Tage in ihrem heimischen Garten zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Zum Abschied von seiner aktiven Zeit bei der Nostalgietanzgruppe nahm das Ehepaar als Anerkennung für besondere Verdienste außerdem eine Medaille entgegen. Blumen und Geschenkkörbchen gab es ebenso.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Alles hatte vor mehr als 33 Jahren am 16. April 1989 mit einer Wohltätigkeitsveranstaltung der LSV zugunsten des Garangovereins angefangen. Damals unternahmen einige TSC-Paare eine tänzerische Zeitreise, die riesig ankam beim Publikum. So wurde aus der Idee eine Institution mit Karl Düll als Trainer.

Dank ihm verfügt die Gruppe über ein Repertoire von 50 historischen Tänzen, die vor den Tanzstunden jeweils vom Ehepaar Düll als Autodidakten in deren Küche einstudiert worden waren. Das Paar blickt auf mehr als 300 Auftritte zurück.

„Biedermeier-Botschafter“

Mehr zum Thema

Türkisch-Islamische Gemeinde

Spaß und Infos beim Sommerfest auf der Festwiese in Ladenburg

Veröffentlicht
Von
Peter Jaschke
Mehr erfahren
Royals

König Willem-Alexander schwingt das Nudelholz

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Als Highlights gelten Auftritte beim Biedermeierfest in der Schweiz, in den Kurhaus-Kolonnaden Baden-Baden und zum 25-jährigen Bestehen der Nostalgiegruppe im Domhof. So wurden die Dülls vom damaligen Bürgermeister Rainer Ziegler gerne als „Biedermeier-Botschafter“ Ladenburgs bezeichnet. Auftritte in Altersheimen seien mit am schönsten gewesen, so Doris Düll, weil sich die Senioren dort so gefreut, zum Teil mitgesungen und in alten Zeiten geschwelgt hätten. „Das zeigt, dass beiden das Menschliche sehr wichtig war“, teilt die TSC-Vizechefin Renate Bürk-Dornblüth mit. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1