Statt am Netz wird im Netz Tennis trainiert

Von 
Peter Jaschke
Lesedauer: 
Jan Vierfuß sorgt für das Heimtraining per Internet. © Tennis- und Ballschule Pawlik

„Die momentane Situation ist für niemanden leicht“, weiß Matthias Pawlik als Leiter der Tennisschule Pawlik und des Sport- und Familienzentrums „360 Grad“ in Ladenburg. Zum ersten Mal seit 46 Jahren sei die von seinen Eltern gegründete Einrichtung geschlossen. „Selbst an Weihnachten oder Neujahr waren bislang immer die Türen offen“, sagt Pawlik. Doch während Corona-Krise ist alles anders.

AdUnit urban-intext1

„Aber nach einer kurzen Schockstarre und einiger Inspirationen aus dem Netz stand unsere neueste Idee“, erklärt Pawlik: Nun versuche er über das Internet Kontakt zu den Menschen zu halten. Zusammen mit Student Jan Vierfuß, der bei Pawlik und an der Dualen Hochschule ausgebildet wird, gibt es Online-Training  für Kinder ab drei Jahre. Aber auch Erwachsene finden Anregungen.

Spätestens alle drei Tage lädt Pawlik Videos hoch, die für verschiedenen Altersgruppen sinnvoll seien. Der größte Teil der benutzen Materialien sei zu Hause verfügbar. „Wer keine Tennisbälle, Luftballons oder Schläger zur Verfügung hat, kann sich benötigte Gegenstände in der Heidelberger Straße 60 umsonst abholen“, lädt Trainer Vierfuß Interessenten ein. Dort stehe eine Tonne mit rund 250 alten Tennisbällen, Luftballons und gebrauchten Kindertennisschlägern für jedermann bereit. Pawliks Appell: „Bitte nicht Hamstern!“

Schon jetzt seien die Videos ein Erfolg: „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv,“ so Vierfuß. „Wir hoffen“, sagt Pawlik, „dass die Menschen diese Zeit gut überstehen und dass sie durch diese Videos Ablenkung in der Krise finden können“. pj

Freie Autorenschaft Peter Jaschke ist von Haus aus Diplom-Geograf (Universität Mannheim) und Landschaftsgärtner. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband, freier Mitarbeiter seit 1997 und macht überwiegend regionale Berichterstattung, nimmt aber auch Sport- und Kultur-Termine wahr. Er ist einer der Ko-Autoren der Stadtchronik "Aus 1900 Jahren Stadtgeschichte" und schreibt u.a. für ein Fachmagazin.