AdUnit Billboard
Sport

Ladenburg: LSV-Triathleten auf Römerman-Strecke

Von 
Peter Jaschke
Lesedauer: 
Ein Koppeltraining auf der Römerman-Strecke haben die LSV-Triathleten absolviert. Die Originalveranstaltung ist abgesagt und hätte am 17. Juli stattfinden sollen. © LSV-Triathlon

Wie so viele Sportler vermissen auch die Triathleten der Ladenburger Sport-Vereinigung (LSV) Corona-bedingt die gewohnten Wettkämpfe. Deshalb fand die Idee von Alex Rittlinger, ein vereinsinternes Koppeltraining mit allen drei Disziplinen hintereinander auf den Original-Strecken des abgesagten Römerman-Wettbewerbs zu organisieren, großen Anklang: 16 Triathleten trafen sich frühmorgens, um zunächst an der Martinsschule eine Wechselzone einzurichten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Schwimmbad gab Holger Amend pünktlich um 8.30 Uhr den Startschuss zum Römerman-Koppeltraining. Zu absolvieren waren 1000 Meter Schwimmen im Freibad, die Radstrecke des Römerman mit ihren 42 Kilometern und 700 Höhenmetern durch den vorderen Odenwald sowie abschließend 10 Kilometer Laufen. Die zweite Wechselzone war an die Martinsschule verlegt worden, da man hier eine 2,5-Kilometer-Laufrunde einrichten und so die Eigenverpflegung organisieren konnte.

Bald fanden alle schnell in den „Wettkampf“-Modus, und im Ziel waren alle glücklich über die gemeinsame Aktion. Sie wurde ermöglicht durch die städtischen Schwimmmeister im Freibad und Helfern, die auf einen eigenen Start verzichteten, um so den anderen die Möglichkeit zu geben, ihre Form unter wettkampfnahen Bedingungen zu testen. pj

Freier Autor Peter Jaschke ist freier Mitarbeiter seit 1997 und macht überwiegend regionale Berichterstattung, nimmt aber auch Sport- und Kultur-Termine wahr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1