Ladenburg Fußgänger klagen der SPD ihr Leid

Von 
red/sko
Lesedauer: 

Die Verkehrsführung in Ladenburg bleibt eines der drängendsten Themen für die Bürger der Stadt. Das zeigte sich nach Angaben des SPD-Ortsvereins, als er bei seiner „Rote-Schuh-Aktion“ wieder einmal fragte, „wo der Schuh drückt“. Auf dem Marktplatz gab es viele Gespräche.

AdUnit urban-intext1

Besonders Fußgänger beklagten sich diesmal über für sie nachteilige Situationen. So fehlen Fußgängerwege auf beiden Seiten der Hirschberger Allee zwischen Kreisel und Im Steg, Fußgänger sind hier stark gefährdet. Diesen Missstand griff die SPD-Fraktion gemeinsam mit der CDU-Fraktion in der Haushaltsberatung 2021 auf, es wird ein Fußgängerweg geschaffen. Auch die Hauptstraße zwischen Marktplatz und Schriesheimer Tor war wieder Thema. Die SPD-Fraktion hätte diesen Abschnitt gerne bald neu gepflastert.

Die Spielplätze kamen auch zur Sprache. Mit einem Spielplatzkonzept wird nun für ganz Ladenburg geprüft, wo Spielplätze fehlen, ob man einige zusammenlegen könnte. Geprüft werden soll auch, für welche Altersgruppen und wo Spielplätze benötigt werden. red/sko