AdUnit Billboard

Freibad öffnet unter Corona-Bedingungen - Zugang nur für Geimpfte, Getestete und Genesene

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Das Ladenburger Freibad. © Marcus Schwetasch

Ladenburg. Das Freibad in Ladenburg öffnet ab Mittwoch, 2. Juni, unter Corona-Bedingungen wieder seine Pforten. „Die Begrenzung der Besucherkapazitäten und die zahlreichen Vorgaben von Seiten des Landes stellen uns aber durchaus vor größere Herausforderungen“, wird Bürgermeister Stefan Schmutz in einer Mitteilung der Stadt vom Donnerstag zu den Umständen der Öffnung zitiert. Finanziell werde es dadurch Einbußen geben. Schmutz hob jedoch hervor: „Für viele Bürgerinnen und Bürger und gerade für die kleinen Besucherinnen und Besucher ist der Besuch eine willkommene Abwechslung, insbesondere wenn der Sommerurlaub Zuhause stattfindet.“ Aufgrund der Pandemie-Lage appellierte er, „den Aufenthalt auf freiwilliger Basis zeitlich so zu begrenzen, dass möglichst viele in den Genuss kommen.“ Das Freibad ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet, ab 1. September von 9 bis 19 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Infos zum Ticketkauf

Am Mittwoch, den 26. Mai 2021, 10 Uhr beginnt online der Vorverkauf für Saisonkarten und für Familienkarten für in Ladenburg wohnhafte Familien über die Homepage der Stadt Ladenburg (www.ladenburg.de/freibad) und die Bürger-App Ladenburg.

Nicht in Ladenburg wohnende Familien, die eine Familienkarte erwerben möchten, können dies im Bürgerbüro nach telefonischer Terminvereinbarung (Telefon: 06203 – 70-160) tun.

Darüber hinaus wird es einen Vorverkauf für Saisonkarten an der Kasse im Freibad (Neckarstraße 60, 68526 Ladenburg) am 26.5., 28.5., und 31.5.2021 von 10 bis 13 Uhr und am 27.8., 29.5. und 01.6.2021 von 13 bis 16 Uhr geben.

Für Kurzentschlossene und Wenigschwimmer besteht die Möglichkeit, Einzelkarten für den aktuellen oder den nächsten Tag online über die Bürger-App Ladenburg zu erwerben.

Weitere Informationen zum Ladenburger Freibad finden sie hier.

Zutritt zum Freibad erhält nach den aktuellen Vorgaben des Landes Baden-Württemberg, wer vollständig geimpft ist, einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, nachweisen kann oder Genesene mit einem 28 Tage bis maximal sechs Monate altem positivem PCR-Test. Die Angabe von Kontaktdaten ist verpflichtend. Die Besucherkapazität ist auf 1.000 Personen begrenzt.  Innerhalb des Bads herrschen darüber hinaus gesonderte Regelungen: Im Schwimmerbereich dürfen sich 105 Personen, im Nichtschwimmerbecken 279 Personen und im Kleinkindbereich fünf Kinder jeweils in Begleitung einer Aufsichtsperson gleichzeitig aufhalten.  Die Wasserrutsche und der Sprungturm bleiben vorerst geschlossen 

Der aktuelle Besucherstand ist über die Bürger-App Ladenburg online einsehbar. Auch gibt es eine Anzeige im Kassenbereich. Sollte die zulässige Besucherhöchstzahl erreicht sein, wird Besitzern von Saison- oder Familienkarten der Eintritt verwehrt, bis weitere Plätze frei geworden sind.

Des Weiteren gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.

Info: Die Corona-Leitlinie für die Benutzung des Freibades kann auf der Homepage der Stadt Ladenburg eingesehen werden

Mehr zum Thema

Schwimmbäder

Ärger in Heddesheim, Ladenburg und Schriesheim über Nachweis-Kontrollpflicht

Veröffentlicht
Von
Anja Görlitz und Stefan Skolik
Mehr erfahren
Freizeit

Schriesheim: Waldschwimmbad öffnet am 28. Mai

Veröffentlicht
Von
Hans-Jürgen Emmerich
Mehr erfahren
Freizeit

Heddesheim: Badesee öffnet am 22. Mai

Veröffentlicht
Von
Martin Tangl
Mehr erfahren
Schwimmen

Saisonstart: Mannheimer Freibäder stehen durchgängig allen offen

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen zu Neckar / Bergstraße (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktion

Thema : Coronavirus - aktuelle Entwicklungen im Überblick

  • Pandemie Verwirrung um neue Regeln bei Corona-Bürgertests in Testzentren

    Die neuen Vorschriften für Corona-Bürgertests sorgen bei Anbietern und Kunden für Verdruss. Beklagt werden vor allem einige nicht nachvollziehbare Punkte sowie der hohe bürokratische Aufwand.

    Mehr erfahren
  • Heidelberg Wieder mehr Infektionen mit Coronavirus in Heidelberg

    46 421 Menschen (Stand Montag) haben sich seit Pandemiebeginn nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – mehr als jeder vierte Heidelberger. Aktuell steigen die Zahlen wieder.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1