Ilvesheim: Schüler überrascht mit Eigenproduktion Senioren im Stift Mit bunten Kreiseln Freude bereitet

Lesedauer: 

Sie liegen in einem Spankörbchen: 40 fröhlich leuchtende Kreisel. Kinderspielzeug oder doch nicht? Die Frauen jedenfalls, die da am Tisch im Betreuten Wohnen des Ilvesheimer Heinrich-Vetter-Stiftes sitzen, haben ihre Kinderzeit schon lange hinter sich gelassen. Doch mit den bunten, rotierenden Kreiseln kommt so manche Erinnerung wieder hoch.

AdUnit urban-intext1

Das bunte Geschenk verdanken die Senioren dem zwölfjährigen Schüler Jonas Rauhhöft aus Ilvesheim. Weil es ihn so begeisterte, welch herrliche Sachen Jürgen Belz an der Drechselbank schuf, wollte er es dem Hobbykünstler, bekannt unter anderem durch seine Teilnahme, an den Märkten von Beiwerk, gerne gleichtun. Doch das war für den Buben, der Linkshänder ist, gar nicht so einfach. Über ein Jahr brauchte er, um sich die Fähigkeiten anzueignen. Ein gutes Übungsobjekt, so meinte Jürgen Belz, der sich über das Nachwuchstalent freut, war die Herstellung von Kreiseln.

Nun liegen sie auf dem Tisch, große, kleine, dicke und zierliche. Sie alle hat der Schüler der Friedrich-Ebert-Schule selbst gedrechselt und auch bemalt. Perfekt gerundet, tanzen sie über die glatte Fläche, sehr zur Freude von Hilde Rütten, Else Gabel, Hedwig Silshi und Anni Neubauer, die sich von Schwester Inge zum Spielen animieren lassen. Dieses Spielzeug sei, so lobt Schwester Inge, gut für den Erhalt der Feinmotorik. Und die Damen zeigen, dass es stimmt, was Schwester Inge sagt. Geht es bei der einen oder anderen zu Beginn noch etwas schwer, ist der Hals des Kreisels etwas dünn, so läuft es doch mit jedem Mal besser, tanzen und sausen die Kreiselchen immer flotter über den Tisch. Und die Damen amüsieren sich, dass es so gut klappt.

Alle sind begeistert von Jonas' Geschenk, staunen über die schönen Farben und die saubere Arbeit. Und Arbeit, die war es wirklich: Fast ein Jahr hat Jonas an der Drehbank gewerkelt, um die Kreisel zu drechseln. Dass sie nun benutzt werden, ja sogar einen wirklichen Nutzen haben, das freut den Jungdrechsler natürlich besonders. wei