Ilvesheim - Jugendzentrum bietet Lernplätze für Schüler an Betreutes Arbeiten

Von 
Torsten Gertkemper
Lesedauer: 

Trotz Lockdown bietet das Ilvesheimer Jugendzentrum JUZ im Januar ein Programm an – wenn auch vorwiegend über das Internet. Das teilte der Leiter der Einrichtung, Christian Hölzing, mit. Regelmäßig jeden Donnerstag ab 15 Uhr findet das digitale Jugendzentrum als Videokonferenz statt.

AdUnit urban-intext1

Das „Online-JUZ“ ist offen für alle Kinder und Jugendliche aus Ilvesheim. „Zunächst beginnen wir mit einem lockeren Austausch über Schule, die Situation zu Hause und Themen, die aktuell beschäftigen“, informiert Hölzing.

Im zweiten Teil soll es ein wechselndes Programm geben, so zum Beispiel Basteln oder gemeinsame Videospiele. „Natürlich können auch eigene Ideen vorgeschlagen werden“, sagt Hölzing. Die Zugangsdaten finden sich in Kürze auf der JUZ-Webseite www.juz-ilvesheim.de, können aber auch beim Team angefragt werden.

Darüber hinaus hat die Einrichtung ein neues Angebot im Programm, das sich „JUZ Office“ nennt. Es bietet Schülerinnen und Schülern der Grund- und weiterführenden Schulen die Möglichkeit, in den Räumen des Jugendzentrums einen betreuten Einzelarbeitsplatz zu finden. Bis zu vier davon stehen in getrennten Räumen zur Verfügung.

Computer stehen zur Verfügung

AdUnit urban-intext2

Arbeitsmaterialien müssen mitgebracht werden oder stehen in begrenztem Rahmen im JUZ zur Verfügung, zum Beispiel auch Computer für die Teilnahme an Videokonferenzen. „Das Programm ist weder Nachhilfe noch Gruppenangebot“, betont Hölzing. Jedes Kind arbeite alleine in einem Raum, stellte er klar, es erhalte jedoch bei Bedarf Unterstützung von einer pädagogischen Fachkraft.

Termine können beim JUZ-Team angefragt werden, entweder mit einer E-Mail an info@juz-ilvesheim.de oder unter den Telefonnummern 0621/496 33 42 oder 0170/577 93 05. red/tge

Redaktion Redaktion Neckar-Bergstraße, zuständig für Ilvesheim und Friedrichsfeld