AdUnit Billboard
Ilvesheim - Termin sorgt für Verkehrschaos an der Mehrzweckhalle

Andrang und Frust bei Impfaktion

Von 
Torsten Gertkemper
Lesedauer: 

Im Umfeld der Impfaktion am Mittwoch in der Ilvesheimer Mehrzweckhalle ist es zu teils chaotischen Szenen gekommen. Wie das Ilvesheimer Rathaus auf Anfrage dieser Reaktion mitteilte, mussten mindestens 500 Impfwillige abgewiesen werden. In den sozialen Netzwerken gab es Beschwerden, weitere Betroffene meldeten sich direkt per Mail bei dieser Redaktion.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insgesamt standen bei der mobilen Impfaktion 100 Dosen zur Verfügung. „Dies war auch schon vorher so kommuniziert worden“, hieß es aus dem Rathaus. Im Internet kursierte zeitweise die Behauptung, dass ursprünglich 300 Impfdosen für den Tag geplant waren und nur 100 hätten geliefert werden können.

Mitarbeiter der Gemeinde halfen vor Ort aus, indem sie Zettel mit den Nummern eins bis 100 an die Wartenden verteilten. Wer danach kam, musste nach Hause geschickt werden. Das sorgte bei vielen für Frust. „Dass es nicht für alle Interessierten reichen wird, ist hinlänglich bekannt und wurde vorab von uns auch so veröffentlicht“, sagte Bürgermeister Andreas Metz. Er betonte, dass dies auch bei der kommenden Impfaktion am Mittwoch, 1. Dezember, der Fall sein werde.

Nach seinen Angaben kamen auch Menschen zur Erstimpfung nach Ilvesheim – zum Teil von recht weit her, so unter anderem aus Wiesloch, Eppelheim und Rüdesheim. Hauptamtsleiterin Maren Brysch-Enghofer berichtete von Anwohnerbeschwerden über viele und falsch parkende Autos. Die Mehrzweckhalle grenzt direkt an ein Wohngebiet.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Verwaltungspersonal fehlt

Dass es bei den jüngsten Impfaktionen viel Andrang gibt, ist nicht neu. Das Hauptproblem ist dabei aber nicht der fehlende Impfstoff. Vielmehr gibt es zu wenig Verwaltungspersonal, das die administrativen Aufgaben bewältigt. Dies hatte auch Andreas Hänssler, Chef der TSG Seckenheim, gegenüber dieser Redaktion erklärt. Sein Verein hatte am Wochenende eine große Impfaktion organisiert. 

Redaktion Redaktion Neckar-Bergstraße, zuständig für Ilvesheim und Friedrichsfeld

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1