AdUnit Billboard
Ilvesheim - Organisatoren sind enttäuscht

240 Personen geimpft

Von 
neu
Lesedauer: 

Ilvesheim. Nach 22 Stunden waren die Akteure des Ilvesheimer Impfmarathons am Ziel. Nach drei Tagen zog Hauptverantwortlicher Michael Geiger angesichts von 240 Impfungen in der Mehrzweckhalle ein eher nüchternes Fazit. „Die hätte man locker an einem Tag geschafft“, konnte der Ilvesheimer Arzt seine Enttäuschung nicht verbergen. „Schade, dass die Rückmeldung aus der Bevölkerung so gering war“, führte er fort. „Ein Vielfaches an Impfdosen war bestellt worden“, informierte der Mediziner. „Aber es zählt jede Impfung“, tröstete sich der Organisator. Über die Hälfte der Impfwilligen ließ sich boostern. Der Veranstalter hatte für über 30-Jährige den Impfstoff Spikevax von Moderna im Angebot.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Organisatoren waren das Ärzte-Ehepaar Michael und Nicole Geiger, die SpVgg-Handballfunktionäre Oliver Grimm und Elmar Winkler, das Zahnarztehepaar Tamara Strauß-Matusik und Peter Matusik sowie OP-Schwester Kerstin Wawra. Auch Mitglieder von DRK, DLRG und Germania sowie Privatleute und weitere Mediziner hatten Anteil an der gelungenen Organisation. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1