Kultur

Theater im Olympia-Kino

Am 16. November ist die „Wunderübung“ zu sehen

Von 
hr
Lesedauer: 

Hirschberg. Köstlich, ironisch und sympathisch führt der österreichische Erfolgsautor Daniel Glattauer in seinem Stück „Die Wunderübung“ ins Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Am Mittwoch, 16. November, ist das Stück im Hirschberger Kino Olympia zu sehen.

Am 16. November ist die „Wunderübung“ zu sehen. © Tourneetheater Stuttgart

In seinem ersten Theaterstück, das seit seiner Uraufführung 2015 in Wien die deutschsprachigen Bühnen stürmt, zeichnet er mit bissigem Wortwitz und genauer Beobachtungsgabe das Bild eines Paares, das seine besten Zeiten zwar hinter sich hat, aber ein gemeinsames Leben noch nicht verloren geben will.

Vergnügliche Therapie

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die pointenreichen Wortgefechte und überraschenden Wendungen einer höchst vergnüglichen Therapiestunde bieten eine Steilvorlage für ein formidables Schauspielertrio. Es besteht aus Dorothea Baltzer, Klaus Ellmer und Dirk Deininger. Die Regie führte Jana Kirsch.

Das Tournee Theater Stuttgart ist ein freies Theater mit einem Stamm von zwölf Schauspielern. Nach „Illusionen einer Ehe“ ist dies der zweite Auftritt des Tournee Theaters Stuttgart im Olympia-Kino. Wer das Stück sehen will, schreibt eine Mail an foerderkreis@olympia-leutershausen.de oder ruft an unter Telefon 06201/5 36 00. Die Karten kosten 23 Euro. hr

Mehr zum Thema

Oper Heidelberg setzt bei Opernpremiere auf die Schule der magischen Hässlichkeiten

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Weikersheim Weihnachtliches Puppenspiel

Veröffentlicht
Mehr erfahren