Fernsehen - „Fauler Pelz“ Kulisse für Szenen des achten Schwarzwald-Krimis / Stadtführerinnen als Statistinnen „Tatort“ bucht "Faulen Pelz" für Dreharbeiten

Von 
Michaela Roßner
Lesedauer: 
Nun ist der „Tatort“ doch in Heidelberg angekommen – wenigstens für einen Drehtag. Im strömenden Regen arbeitete das Team im Hof des „Faulen Pelz“. © swr

Der „Faule Pelz“ in der Heidelberger Altstadt hat schon einiges gesehen: Revolutionäre, protestierende Studierende und reihenweise Kriminelle natürlich. Am Donnerstag ist der alte, leerstehende Sandsteinkasten ins Scheinwerferlicht gerückt.

Das Team von „Tatort Schwarzwald“ drehte hier und an zwei weiteren Stellen in der Stadt Szenen für die Folge „Das Geständnis“. Wann sie ausgestrahlt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen