AdUnit Billboard
Blaulicht

Super-Recogniser erkennt ausgeschriebenen 47-Jährigen

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Heidelberg. Ein Super-Recogniser hat am Mittwochnachmittag in Heidelberg einen gesuchten 47-jährigen Mann wieder erkannt, der jetzt eine Haftstrafe verbüßen muss. Wie die Polizei mitteilt, erkannte der geschulte Super-Recogniser ("Wiedererkenner")  den gesuchten Mann auf einem Fahrrad auf der Montpellierbrücke. Super-Recogniser sind geschultes Fachpersonal im Fachdezernat "Fahndung" beim Polizeipräsidium Mannheim. Sie verfügen seit Geburt an über herausragende und überdurchschnittliche Einprägungs- und Erkennungsfähigkeiten für menschliche Gesichter: Nach Angaben der Polizei erfüllen beim Polizeipräsidium Mannheim 52 Beschäftigte diese strengen Kriterien.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der 47-Jährige wurde laut Polizei anschließend mit der Unterstützung weiterer Beamtinnen und Beamten festgenommen. Wegen eines Verkehrsdelikts war er zur Verbüßung einer Erzwingungshaft von der Staatsanwaltschaft Mainz für sechs Tage ausgeschrieben – er ging in Haft. Bei der Kontrolle stellte die Polizei weitere Straftaten fest: der Mann hatte geringe Mengen von synthetischen Drogen (Amphetamin) in der Tasche, außerdem war das Rad, auf dem er fuhr, tags zuvor in Heidelberg-Bahnstadt gestohlen worden. Es kann nun wieder dem Eigentümer zurückgeben werden.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1