Protestcamper im Recht

Von 
miro
Lesedauer: 

Heidelberg/Mannheim. Das Protestcamp „Evakuiert die Geflüchtetenlager an den EU-Außengrenzen“ auf dem Heidelberger Marktplatz darf auch nachts stattfinden: Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hat am Dienstag einer Beschwerde der Veranstalter teilweise stattgegeben. Die Stadtverwaltung hatte eine Besetzung des Camps nur zwischen 8 und 19 Uhr erlaubt. Allerdings darf sich in jedem Zelt weiter nur eine Person aufhalten. Die ganze Woche soll noch Programm stattfinden – zum Beispiel Lesungen und Diskussionen. Besucher können sich auch selbst einbringen. miro