Polizei findet fast 41 Kilogramm Marihuana

Von 
lsw/kpl
Lesedauer: 

Heidelberg. Rauschgiftermittler haben in Heidelberg fast 41 Kilogramm Marihuana gefunden. Die Beamten hatten einen 24 Jahre alten Mann dabei erwischt, wie er 2,4 Kilo der Droge an einen 23-Jährigen verkaufen wollte, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Nach der Festnahme am Dienstag fanden die Beamten in einer von dem Verkäufer gemieteten Garage weitere 38,5 Kilogramm. In der Wohnung des Mannes wurden außerdem bereits verpacktes Marihuana und mehrere Waffen entdeckt.

AdUnit urban-intext1

Auch der jüngere Bruder des 24-Jährigen soll den Angaben nach mit Drogen gehandelt haben. Er stehe im dringenden Verdacht, seit November 2020 mehr als 110 Gramm Kokain verkauft zu haben. Ende Januar soll er sich weitere rund 100 Gramm Kokain beschafft haben, von denen er rund 75 Gramm an den 23-jährigen Käufer des Marihuana veräußerte. In seiner Wohnung fanden die Ermittler zudem 29 Gramm abgepacktes Kokain, die ihm gehören sollen.

Im Zusammenhang mit der Durchsuchung der Wohnung wurden außerdem ein Mercedes AMG sowie ein Harley-Davidson-Motorrad beschlagnahmt mit dem Ziel, diese Fahrzeuge einzuziehen, teilte die Polizei weiter mit.

Die drei Männer wurden am Mittwoch einem Richter vorgeführt. Sie sitzen nun wegen des Verdachts des Drogenhandels in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Neckar / Bergstraße Link

Mehr erfahren