Pandemie Polizei beendet Kindergeburtstag mit 20 Feiernden

Von 
lsw/afs
Lesedauer: 
Gegen 23:30 Uhr hat die Polizei am Freitagabend nach einer Beschwerde wegen Ruhestörung den Geburtstag eines Zehnjährigen beendet. © Lino Mirgeler

Heidelberg. Eine Feier zum zehnten Geburtstag eines Jungen mit 20 Anwesenden hat die Polizei in Heidelberg beendet. Nachbarn hätten die Beamten am späten Freitagabend wegen Ruhestörung verständigt, teilte die Polizei am Samstag mit. Als die Beamten kamen, seien in der Zwei-Zimmer-Wohnung und im Innenhof des Anwesens trotz Corona-Pandemie insgesamt 20 Menschen gewesen, darunter acht Kinder. Die Feier wurde beendet

AdUnit urban-intext1

und die teilweise alkoholisierten Gäste von den Polizisten nach Hause geschickt. Den Wohnungsinhaber - der Vater des Geburtstagskindes - und die Gäste erwarten nun Anzeigen. "Auch wenn die Ausgangsbeschränkungen mittlerweile gelockert bzw. aufgehoben wurden, haben die Kontaktbeschränkungen für private Treffen im öffentlichen oder im privaten Raum nach wie vor Gültigkeit", mahnte die Polizei.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren