AdUnit Billboard
Vorträge - Forscher und Studenten stellen Epoche vor

Mittelaltertag an der Uni - Forscher und Studenten stellen Epoche vor

Von 
her
Lesedauer: 

Heidelberg. Was hat „Karate Kid“ aus dem Spielfilm von 1984 mit der höfischen Erziehung im Spätmittelalter zu tun? Und was zeigt der „Teppich von Bayeux“ – ein Bilddokument aus dem 11. Jahrhundert? Einblicke in die Erforschung einer historischen Epoche bietet der „Mittelaltertag“ an der Universität Heidelberg. Am 17. Juli werden im digitalen Veranstaltungsformat Studierende und Wissenschaftler verschiedener Fächer der Mediävistik „den Facettenreichtum ihres Lehr- und Forschungsgegenstandes sichtbar“ machen, hieß es von der Universität.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vier Live-Gespräche werden angeboten: Forscher tauschen sich zum Beispiel über die Seeherrschaft im Mittelmeer aus oder hinterfragen das Frauenbild in der mittelalterlichen Literatur. Online sind bereits Videos und Podcasts abrufbar, ergänzt um ein Geocaching-Angebot zur Geschichte Heidelbergs.

Veranstaltet wird der „Mittelaltertag“ von Instituten und Einrichtungen der Universität, der Pädagogischen Hochschule und des Karlsruher Instituts für Technologie. 

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1