Wettbewerb - Öffentliche Räume im zweiten Bauabschnitt gestaltet

Mehr Freiflächen für die Bahnstadt

Lesedauer: 

Die Sieger des Wettbewerbs "Freiraum Bahnstadt" Masashi Makamura (2.v.l.) und Rene Reims (r.) erklären Bernd Stadel (2.v.r.) und Franz Pesch ihre Pläne.

© Rothe

Wer den Langen Anger auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs entlangspaziert, könnte auf den Gedanken kommen, dass im ersten Bauabschnitt der Bahnstadt wenig Wert auf Freiflächen gelegt wurde. Das könnte bei der Entwicklung der Bahnstadt West anders laufen, zumindest hat die Stadt einen Wettbewerb zur Freiraumgestaltung ausgeschrieben, dessen Sieger nun feststehen. Gewonnen hat ihn das

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen