AdUnit Billboard
Amoklauf

Marie-Luise-Jung-Preis soll an getötete Studentin erinnern

Von 
dpa/lsw
Lesedauer: 
Kerzen, Blumen und ein Zettel mit der Aufschrift ·für immer unvergessen· sind zur Erinnerung der Opfer des Amoklaufs vor dem Gebäude der Neuen Universität niedergelegt worden. © dpa

Heidelberg. An eine vor einem halben Jahr bei einem Amoklauf an die Universität Heidelberg getötete Studentin soll mit einem Preis erinnert werden. Der mit 1500 Euro dotierte jährliche Marie-Luise-Jung-Preis soll an eine herausragende Absolventin mit einem Masterexamen gehen, die eine Promotion und damit den Verbleib an der Universität anstrebt, teilte die Hochschule am Donnerstag mit. Nach Auskunft der Familie sei es der ausdrückliche Wunsch der 23-Jährigen gewesen, diesen akademischen Weg einzuschlagen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am 24. Januar hatte ein 18-Jähriger an der Hochschule um sich geschossen. Die 23-jährige Studentin der Biowissenschaften starb, acht weitere Studierende wurden verletzt. Der Schütze tötete sich anschließend selbst. Das Motiv ließ sich den Ermittlern zufolge nicht mit vollständiger Sicherheit klären.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Amoklauf

Marie-Luise-Jung-Preis soll an getötete Studentin erinnern

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren
Digitalisierung

Mannheims Hochschulen erleben täglich Cyber-Angriffe

Veröffentlicht
Von
Sebastian Koch
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Bildung

Hochschulen für angewandte Wissenschaften bekommen Promotionsrecht

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1