AdUnit Billboard
Festival - 30 Veranstaltungen an vier Tagen und 17 Orten / Ein Schwerpunkt regionale Autorenszene / „Vielfalt Liebe“ ein Thema

Literaturherbst trägt Regenbogenfarben

Von 
Miro
Lesedauer: 
Die herbstlichen Blätter färben sich wie ein Regenbogen: Der 7. Literaturherbst bekennt sich zur Regenbogenstadt. © Plakat

Heidelberg. 30 Veranstaltungen mit 70 Autoren und Künstlern an 17 Orten: Die Unesco-Literaturstadt bietet Freunden von Prosa und Poesie am Wochenende viel Abwechslung. Das Besondere: Ein Schwerpunkt liegt auf der regionalen Autorenszene – aber auch bundesweit bekannte Namen stehen an vier Festivaltagen vom 16. bis 19. September auf dem Programm. So öffnet der 7. Literaturherbst Heidelberg mit der diesjährigen Preisträgerin der Leipziger Buchmesse Iris Hanika („Echos Kammern“ am 16. September um 20 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut, Sofienstraße 12).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vielfältig soll das Literatur-Erleben ein. Dafür stehen Formate wie „Lesen erleben für Kinder“, „Literatur und Musik“, „Literatur findet Stadt“ sowie „Literatur und Reisen“ . Ob Tandemlesungen, literarisch-musikalische Performances, Konzerte oder Theater – alles dabei.

Zum ersten Mal gibt es zudem einen Themenschwerpunkt: „Vielfalt Liebe. Vielfalt Literatur“ ist er überschrieben – und öffnet den Blick weit. Liebesleid oder -freud, Einsamkeit oder Erfüllung, hetero- oder homoerotisch, partnerschaftlich, familiär oder freundschaftlich, Gefühle zu einem Ort – etwa zur Heimatstadt – oder die Leidenschaft für eine Tätigkeit und Genussform werden beschrieben. Dem Verein Literaturnetz Heidelberg sei es trotz andauernder Pandemie und der dadurch erschwerten Bedingungen gelungen, „erneut ein äußerst vielfältiges Programm zu ermöglichen“, freut sich der neue Kulturbürgermeister Wolfgang Erichson. Ihn freut zudem, dass es dank der Neuerung eines Themenschwerpunktes gelungen ist, die Unesco-Literaturstadt und die „Rainbow City“ literarisch zusammenzubringen. Letztere setzt sich gegen Stigmatisierung und Gleichberechtigung sexueller Vielfalt ein.

Buchhandlungen, Cafés – und sogar im Weinberg wird Literatur zelebriert: „Bei Literatur, Musik und Wein – Kann es auch Liebe sein“ ist eine Buchpräsentation im Weinberg am Blütenweg in Dossenheim mit Walter Roth am Samstag um 16 Uhr überschrieben.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Eine halbe Stunde später startet im DAI „Maria Daelen – die Wiederentdeckung einer starken Frau“. So ist eine musikalische Lesung mit der Autorin Maren Richter sowie der Cellistin Pirkko Langer überschrieben.

Die Eröffnung des 7. Literaturherbstes mit Iris Haneka wird von dort live ins Netz übertragen.

Info: Programm und Infos: literaturherbstheidelberg.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1