AdUnit Billboard
Blaulicht

Internes Alarmsystem überführt Unfallflüchtigen in Heidelberg

Von 
pol/jab
Lesedauer: 

Heidelberg. Ein internes Alarmsystem eines Mercedes hat am späten Montagnachmittag einen unfallflüchtigen Autofahrer in Heidelberg überführt. Nach Polizeiangaben informierte der Autohersteller die Polizei und der Unfallflüchtige konnte wenig später gestellt werden. Gegen den Mann wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein 36-Jähriger war mit einem Mercedes Sprinter im Rombachweg im Bereich einer Einfahrt gegen eine Mauer gefahren, hatte seinen Weg aber trotz Schadens an Mauer und Auto fortgesetzt. Aufgrund des Zusammenstoßes setzte das interne Alarmsystem des Fahrzeugs einen Alarm an die Notrufstelle des Automobilherstellers ab, der wiederum die Polizei informierte. Beamte des Polizeireviers Heidelberg konnten den Unfallflüchtigen daraufhin schnell einer Kontrolle unterziehen.

Der 36-Jährige, der sich wenig einsichtig zeigte, leugnete zunächst, einen Unfall verursacht zu haben - obwohl an seinem Mercedes frische Spuren eines Zusammenstoßes festgestellt wurden. Bei der Suche nach dem vermeintlichen Unfallgegner wurden die Uniformierten nahe der Kontrollstelle auf eine beschädigte Mauer aufmerksam, die korrespondierende Schäden aufwies. Anschließend gestand der Fahrer, dass er an der Mauer "hängen" blieb.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Blaulicht

Vorfall auf Heidelberger Bismarckplatz: Frau von Fremdem umarmt und bestohlen

Veröffentlicht
Von
Sarah Porz
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1