AdUnit Billboard
Heidelberg

Impfaktion sabotiert

Von 
Miro
Lesedauer: 

Heidelberg. Mit Hunderten von Anmeldungen unter Fantasienamen haben Unbekannte eine Impfaktion für Studierende boykottiert, die von einer Heidelberger HNO-Praxis am 20. und 21. Januar organisiert wird. Von den rund 900 möglichen Impfterminen waren rund 350 durch solche Fantasienamen blockiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Praxis hatte bereits im Sommer einen Impftermin speziell für Studierende angeboten und wollte nun Booster ermöglichen. Um den erwarteten großen Andrang zu kanalisieren, richteten die Mediziner auf der Praxis-Internetseite ein Reservierungsprogramm ein. Alle Termine waren schnell weg. Die gefälschten Reservierungen werden nun gelöscht, so dass echte Impfwillige buchen können. miro

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1