Bürgerpark - Kirche und Stadt einigen sich auf Vertrag Grünfläche in der Altstadt darf bleiben

Von 
red/sal
Lesedauer: 

Heidelberg. Die Freifläche hinter der Providenzkirche in der Heidelberger Altstadt bleibt erhalten und steht den Bürgern künftig als öffentlich nutzbare Grünfläche zur Verfügung. Das hat die Stadtverwaltung am Dienstag nach „konstruktiven Verhandlungen“ mit der Evangelischen Kirche in Heidelberg bekanntgegeben. Es gebe eine grundsätzliche Einigung über die Nutzung als Bürgerpark.

AdUnit urban-intext1

Das Erbbaurechtsgrundstück soll eine Fläche von etwa 1 200 Quadratmetern aufweisen. Die Gestaltung der Gartenfläche wird dabei eng mit den Planungen der Kirche über die Außenflächen ihres neuen Gemeindezentrums abgestimmt. Die bauliche Ausnutzung des Restgrundstücks für den eigenen Bedarf bleibt für die Kirche eine Vertragsvoraussetzung. Für die künftige Nutzung als Grünfläche hatte sich eine Bürgerinitiative eingesetzt und mehr als zwei Millionen Euro Spenden gesammelt. 

Mehr zum Thema

Heidelberg Stadt verhandelt mit Providenzkirche über Parkgelände

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren